Sport
Patrice Evra - wird er seine Karriere als Spieler fortsetzen?
Patrice Evra - wird er seine Karriere als Spieler fortsetzen?(Foto: imago/PanoramiC)
Freitag, 10. November 2017

Karatetritt gegen eigenen Fan: Uefa sperrt Patrice Evra mehr als halbes Jahr

Vor rund einer Woche kommt es zum Eklat: Beim Europa-League-Spiel von Olympique Marseille rastet Patrice Evra aus und tritt einen Fan. Der französische Klub hat seinen Spieler schon suspendiert - nun zieht die Uefa ihn monatelang aus dem Verkehr.

Der französische Fußball-Nationalspieler Patrice Evra ist nach seinem Karatetritt gegen einen Zuschauer bis zum 30. Juni 2018 für alle europäischen Klubwettbewerbe gesperrt worden. Das teilte die Europäische Fußball-Union Uefa mit. Zudem muss der 36-Jährige eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro bezahlen.

Evra hatte vor der Europa-League-Begegnung seines Klubs Olympique Marseille bei Vitoria Guimaraes (0:1) am 2. November einen Marseille-Fan angegriffen. "OM" wurde von der Uefa zudem mit einer Geldstrafe von 25.000 Euro belegt, Vitoria muss 5000 Euro wegen des Platzsturms der Fans bezahlen.

Evra, der eigentlich auf der Ersatzbank Platz nehmen sollte, sah noch vor dem Anstoß die Rote Karte. Dem Tritt sollen Provokationen vonseiten der Fans vorausgegangen sein. Olympique Marseille hatte Evra einen Tag nach dem Vorfall bis auf Weiteres suspendiert. Dem Linksverteidiger drohen weitere Sanktionen des Klubs.

Marseille verurteilte zwar auch das Verhalten der Fans, die Evra provoziert hätten. Aber: "Als ein professioneller und erfahrener Spieler hätte Patrice Evra nicht auf so unangemessene Weise reagieren dürfen", hieß es in einer Mitteilung des Klubs. Evra war zu Jahresbeginn von Italiens Meister Juventus Turin zurück in die Heimat gewechselt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen