Sport
Nationalspieler Max Kruse wird künftig für den VfL Wolfsburg auf Torejagd gehen.
Nationalspieler Max Kruse wird künftig für den VfL Wolfsburg auf Torejagd gehen.(Foto: picture alliance / dpa)

Nationalspieler wechselt zum VW-Klub: "Wölfe" beißen bei Max Kruse zu

Fußball-Nationalspieler Max Kruse kickt in der neuen Saison für den VfL Wolfsburg. Für die Dienste des Angreifers muss VfL-Manager Klaus Allofs allerdings eine üppige Ablösesumme an Borussia Mönchengladbach überweisen.

Nun ist es offiziell: Der VfL Wolfsburg hat den Transfer des Nationalspielers Max Kruse bestätigt. "Wir freuen uns sehr, dass sich Max für einen Wechsel entschieden hat", sagte Manager Klaus Allofs nach dem 3:1-Sieg in Paderborn. "Er hat das Gefühl, dass er in diese Mannschaft hineinpasst. Es war also nicht so schwer ihn zu überzeugen." Kruse sei genau der Stürmertyp, der dem Kader des Bundesliga-Zweiten noch gefehlt hat, erklärte Allofs: "Er erhöht unsere Qualität und Variabilität in der Offensive noch einmal."

Als festgeschriebene Ablöse waren zuletzt zwölf Millionen Euro im Gespräch, Kruse soll in Wolfsburg angeblich fünf Millionen Euro im Jahr verdienen. "Wir bekommen einen exzellenten spielstarken Stürmer dazu, der vorne sehr beweglich agiert. Wir müssen uns variabler aufstellen, das hat gar nichts mit den Stürmern zu tun, die wir im Kader haben", erklärte VfL-Trainer Dieter Hecking. Im Sommer 2013 war er für 2,5 Millionen Euro aus Freiburg nach Gladbach gewechselt, in 75 Pflichtspielen erzielte er 25 Tore für die Borussia.

"Ich hatte zwei tolle Jahre hier bei Borussia, die Zeit hier ist eine wichtige Station in meiner Karriere", sagte Kruse nachdem feststehenden Wechsel: "Natürlich werde ich auch in den beiden letzten Spielen bis zum Schluss alles dafür tun, dass wir die Saison mit dem maximal möglichen Erfolg beenden." Die Elf vom Niederrhein hat zwei Spieltage vor Schluss noch die Chance auf die Vizemeisterschaft - aktuell stehen ausgerechnet die Wolfsburger auf dem zweiten Rang.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen