Sport Kurzmeldungen
  • Montag, 21. März 2016
  • Leichtathletik

    Acht Italiener von Dopingvorwurf entlastet

    Acht italienische Leichtathleten sind vom Verdacht des Dopings freigesprochen worden. Entlastet wurden vom Anti-Doping-Gericht unter anderem der Olympia-Dritte im Dreisprung, Fabrizio Donato, Weitsprung-Europameister Andrew Howe und Marathon-Europameister Daniele Meucci. Das teilte das Nationale Olympische Komitee Italiens (Coni) mit. Für die übrigen 16 angeklagten Athleten gab es zunächst kein Urteil. Die Anti-Doping-Staatsanwaltschaft hatte zweijährige Sperren beantragt: Unter den Sportlern, die Doping-Kontrollen vermieden haben sollen, befindet sich auch der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Giuseppe Gibilisco. Die Ermittlungen hatte die Staatsanwaltschaft Bozen geführt. (sid)

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen