Sport Kurzmeldungen
  • Freitag, 26. Februar 2016
  • Wintersport

    DSV-Kombinierer sprinten auf Platz zwei

    Das Duo Tobias Haug und Tino Edelmann hat im italienischen Val di Fiemme im Team-Sprint-Weltcup der Nordischen Kombinierer den zweiten Platz belegt. Nach Rang vier im Springen kamen die beiden Deutschen über 2x7,5 Kilometer 6,7 Sekunden hinter dem siegreichen norwegischen Paar Joergen Graabak und Magnus Krog ins Ziel. Dritter wurden die Franzosen Francois Braud/Maxime Laheurte (+7,1). Tobias Simon und Björn Kircheisen fielen noch vom sechsten auf den neunten Rang zurück und hatten am Ende 2:15,3 Minuten Rückstand auf die Norweger. (sid)

    +
  • Montag, 25. Juli 2016
  • Olympische Spiele
    Erste russische Sportler erhalten Startfreigabe

    Russische Tennisspieler, Judoka und Bogenschützen werden bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) starten dürfen. Die Weltverbände ITF (Tennis), IJF (Judo) und WA (Bogenschießen) waren bis zum Montagmittag die einzigen, die sich nach der Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees gegen einen Komplett-Ausschluss Russlands detailliert geäußert haben. Mehrere Fachverbände wie die Ruderer (FISA) haben eine Entscheidung für den späteren Montag angekündigt. Die übrigen Dachorganisationen prüfen noch. (sid)

    +
  • Basketball
    Nowitzki verlängert bei den Mavericks

    Dirk Nowitzki hat bei den Dallas Mavericks wie angekündigt verlängert und wird seine Karriere im Trikot seines einzigen NBA-Klubs beenden. "Es ist alles unter Dach und Fach, der Vertrag ist unterschrieben", sagte der 38-Jährige. Der Klub habe im nächsten Sommer eine Option, aber "ich gehe davon aus, dass ich noch zwei Jahre spiele", führte der 38-Jährige weiter aus. Wie es danach weitergeht, müsse man sehen. Nowitzki spielt seit seinem Wechsel nach Nordamerika zur Saison 1998/99 für Dallas und holte 2011 als erster Deutscher den Titel. Die Mavericks machten keine Angaben zu Vertragsdetails, laut US-Medien soll der Superstar für zwei Jahre 50 Millionen Dollar (ca. 45 Millionen Euro) und damit deutlich mehr als zuletzt erhalten. (sid)

    +
  • Basketball
    Bayern München verpflichtet Top-Talent

    Basketball-Vizemeister Bayern München hat den tschechischen Nationalspieler Ondrej Balvin unter Vertrag genommen. Der 23 Jahre alte Center spielte in den letzten fünf Jahren in Spanien bei CB Sevilla und unterschieb nun einen Zweijahresvertrag in München. Verlassen wird die Bayern dagegen Spielmacher Vasilije Micic. Der 22-Jährige Serbe war bereits im Dezember an Roter Stern Belgrad ausgeliehen worden und kehrt, nachdem der FCB nun die Rückholoption verstreichen ließ, nicht zurück. (sid)

    +
  • Basketball
    Meister Bamberg verpflichtet Nationalspieler Lô

    Die Brose Baskets aus Bamberg haben den deutschen Nationalspieler Maodo Lô verpflichtet. Der 23-Jährige kommt von der Columbia University aus New York und erhält beim deutschen Meister in Franken einen Dreijahresvertrag. Der Aufbauspieler hatte sich jüngst beim NBA-Draft für einen Vertrag in der nordamerikanischen Basketball-Eliteliga beworben, wurde aber von keinem Team ausgewählt. "Maodo ist ein sehr talentierter Guard, der bereits jetzt eine große Wertschätzung in Deutschland erfährt", sagte Bambergs Sportdirektor Daniele Baiesi. "Wir sind uns sicher, dass wir sein bereits vorhandenes großes Potenzial auf das nächste Level bringen werden." (dpa)

    +
  • Golf
    Cejka Fünfter beim Sieg von Vegas in Oakville

    Olympia-Golfer Alex Cejka hat das PGA-Turnier der US-Tour in Oakville auf dem geteilten fünften Platz beendet. Der 45-Jährige aus München, der gemeinsam mit Martin Kaymer die deutschen Farben beim Olympia-Comeback seiner Sportart in Rio vertritt, spielte zum Abschluss eine 69 und hatte mit insgesamt 278 Schlägen in der Endabrechnung zwei Schläge Rückstand auf den siegreichen Venezolaner Jhonattan Vegas. (sid)

    +
  • Darts
    Seriensieger Van Gerwen düpiert Taylor

    Der niederländische Darts-Star Michael van Gerwen eilt weiter unaufhaltsam von Erfolg zu Erfolg. Der Weltranglistenerste besiegte im Finale des World Matchplay im Modus best of 35 Legs den englischen Rekordweltmeister Phil Taylor mit 18:10 und sicherte sich bereits den vierten Sieg in diesem Jahr bei einem der prestigeträchtigen Major-Turniere. "Mighty Mike" kassiert für die erfolgreiche Titelverteidigung in Blackpool rund 120.000 Euro. (dpa)

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen