Sport Kurzmeldungen
  • Dienstag, 01. April 2014
  • Tennis

    Gojowczyk vor Debüt im Davis Cup

    Davis-Cup-Debütant Peter Gojowczyk hofft im Viertelfinale in Frankreich an diesem Wochenende auf eine Überraschung. "Sportliches Ziel ist natürlich, den Franzosen ein Bein zu stellen, auch wenn wir der Underdog sind", sagte der 24 Jahre alte Münchner. Ohne das Top-Trio Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer geht das Team von Bundestrainer Carsten Arriens als klarer Außenseiter in die Partie in Nancy. Neben Gojowczyk stehen auch Jan-Lennard Struff und Doppel-Spezialist André Begemann vor ihren Debüts für die deutsche Tennis-Nationalmannschaft. "Am Anfang habe ich es gar nicht so richtig glauben können, weil ich so überrascht und überwältigt war. Für mich ist es etwas ganz Besonderes, für Deutschland zu spielen", sagte Gojowczyk. Der Weltranglisten-119. betonte: "Da geht jetzt ein absoluter Kindheitstraum in Erfüllung."

    +
  • Donnerstag, 27. November 2014
  • Fußball
    Vermaelen bleibt Pechvogel des FC Barcelona

    Der belgische Fußball-Nationalspieler Thomas Vermaelen wird frühestens in der Schlussphase der Saison 2014/15 bei seinem neuen Klub FC Barcelona debütieren können. Der Innenverteidiger müsse sich wegen einer Muskelverletzung im rechten Oberschenkel operieren lassen und vier bis fünf Monate pausieren, teilte der spanische Vizemeister mit. Vermaelen war im vorigen Sommer für eine Ablösesumme von etwa 15 Millionen Euro vom FC Arsenal zu den Katalanen gewechselt. Schon damals war er verletzt gewesen. Der 29-Jährige konnte die Muskelprobleme nicht überwinden und bislang kein Spiel im Barça-Trikot bestreiten. Er soll am kommenden Dienstag bei einem Experten in Finnland operiert werden. (dpa)

    +
  • Fußball
    Bastia-Profi Brandao muss nach Kopfstoß in Haft

    Für den brasilianischen Fußball-Profi Brandão vom französischen Ligue-1-Club SC Bastia hat eine Unsportlichkeit schwerwiegende Folgen. Nach einem Kopfstoß gegen seinen Gegenspieler Thiago Motta wurde er zu einer einmonatigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt. Bei der Bekanntgabe des Urteils deutete der Vorsitzende der Strafkammer in Paris allerdings an, dass der 34-Jährige eventuell Vollzugslockerung bekommen könne, wie die Sportzeitung "L'Équipe" unter Berufung auf Justizkreise berichtete. Der Profi muss zudem 20.000 Euro zahlen. Brandão hatte am 16. August nach dem 0:2 seines Teams bei Paris St. Germain im Kabinengang des Prinzenparkstadions PSG-Profi Thiago Motta bei einem Gerangel das Nasenbein gebrochen. Von der Disziplinar-Kommission der Profiliga LFP war er deshalb bereits für sechs Monate bis zum 22. Februar 2015 gesperrt worden. PSG-Club-Boss Nasser Al-Khelaifi hatte eine lebenslange Sperre gefordert. (dpa)

    +
  • Fußball
    Schalkes Matip fällt lange aus

    Schalke 04 muss in der Fußball-Bundesliga vorerst ohne Joel Matip planen. Wie der Verein bestätigte, hat sich der Abwehrspieler einen Haarriss im fünften Mittelfußknochen zugezogen und ist bereits in Münster operiert worden. Bei dem Eingriff am rechten Fuß wurde Matip eine Platte eingesetzt. Laut Verein wird der Kameruner in der Bundesliga-Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen können. Der "Kicker" hatte zuvor über einen Fußbruch bei Matip berichtet. (dpa)

    +
  • Eishockey
    Penguins machen es wieder in Overtime

    Mit den deutschen Eishockey-Nationalspielern Christian Ehrhoff und Marcel Goc haben die Pittsburgh Penguins in der nordamerikanischen Profiliga NHL zum zweiten Mal nacheinander in der Verlängerung gewonnen. Überragender Matchwinner mit drei Toren beim 4:3 gegen die Toronto Maple Leafs war Blake Comeau, der den Heimsieg nach 2:53 Minuten der Overtime perfekt machte. Comeau hatte bereits nach 26 Sekunden das Führungstor nach Assist von Ehrhoff und auch das 3:2 (34. Minute) erzielt. Es war erst der zweite Hattrick in seiner NHL-Karriere. Der deutsche Torhüter Thomas Greiss kam bei den Penguins erneut nicht zum Einsatz. (dpa)

    +
Empfehlungen