Sport Kurzmeldungen
  • Samstag, 05. März 2016
  • Tischtennis-WM

    Herren landen auf enttäuschendem Rang

    Mit dem letzten Aufgebot haben Deutschlands Tischtennis-Herren die Team-WM in Malaysia auf Platz 13 beendet. Im abschließenden Match siegte der WM-Zweite von 2010, 2012 und 2014 in Kuala Lumpur mit 3:0 gegen die Ukraine. Das Trio Bastian Steger, Patrick Franziska und Steffen Mengel, das nach den Ausfällen von Timo Boll und Ruwen Filus übrig geblieben war, gab in drei Einzeln zwei Sätze ab. Der 13. Platz ist das schlechteste Ergebnis für die DTTB-Herren seit Rang 17 bei der Weltmeisterschaft 1985 in Göteborg. Der Ausfall des verletzten Europameisters Dimitrij Ovtcharov wegen Rückenproblemen konnte nicht kompensiert werden. Die DTTB-Damen hatten zuvor das Turnier als Fünfte beendet. Damit blieb der Deutsche Tischtennis-Bund erstmals seit 2008 ohne Medaille bei einer Team-WM. Chinas Herren qualifizierten sich durch ein klares 3:0 gegen Südkorea für das Endspiel am Sonntag. Dort trifft der favorisierte Rekordchampion auf Japan oder England. Im Damen-Endspiel stehen sich am Abschlusstag wie vor zwei Jahren China und Japan gegenüber. (dpa)

    +
  • Montag, 30. Mai 2016
  • Golf
    Spieth gewinnt Turnier in Fort Worth

    Der Texaner Jordan Spieth hat das mit 6,7 Millionen Dollar dotierte Turnier der US-PGA-Tour in seiner Heimat Fort Worth gewonnen. Der Weltranglistenzweite distanzierte auf dem Par-70-Kurs mit 263 (67+66+65+65) Schlägen seinen Landsmann Harris English um drei Schläge. In der am Montag veröffentlichten Weltrangliste bleibt Spieth hinter dem Australier Jason Day. Der zweimalige Majorsieger Martin Kaymer verbesserte sich nach Platz sieben beim Europa-Turnier in Wentworth im Ranking auf Platz 53. Die besten Chancen auf das zweite Olympia-Ticket für Rio de Janeiro hat Alex Cejka auf Rang 127. (dpa)

    +
  • Basketball
    Bamberg deklassiert den FC Bayern

    Die Brose Baskets Bamberg haben zum sechsten Mal in sieben Jahren das Finale der Basketball-Bundesliga erreicht. Der Titelverteidiger gewann das dritte Playoff-Halbfinale gegen den FC Bayern München deutlich mit 96:65 (49:20) und entschied die Best-of-five-Serie mit 3:0 für sich. Vor 6800 Zuschauern, darunter auch NBA-Profi Dennis Schröder, war Nationalspieler Daniel Theis mit zwölf Zählern der beste Werfer der Oberfranken. Für die Münchner punktete Anton Gavel (13) am erfolgreichsten. Im anderen Halbfinale führt ratiopharm Ulm mit 2:1 gegen die Frankfurt Skyliners. Die Finalserie beginnt am kommenden Sonntag in Bamberg. (dpa)

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen