Sport Kurzmeldungen
  • Freitag, 04. März 2016
  • Basketball

    Nowitzki und Mavs verlieren gegen Sacramento

    Die Dallas Mavericks mit Basketball-Star Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen Profi-Liga NBA die erste Niederlage nach drei Siegen kassiert. Die Texaner unterlagen den Sacramento Kings mit 101:104. Nowitzki konnte mit 16 Punkten die Pleite seines Teams nicht verhindern. Bester Werfer der Gastgeber war Chandler Parsons mit 28 Zählern. Bei Sacramento überzeugten DeMarcus Cousins mit 22 und der ehemalige Mavs-Spieler Rajon Rondo mit 18 Punkten. Dallas ist mit 33 Siegen bei nun 29 Niederlagen Sechster der Western Conference. (dpa)

    +
  • Mittwoch, 29. Juni 2016
  • Fußball
    Medien: Köln bietet fünf Millionen Euro für Subotic

    Fußball-Bundesligist 1. FC Köln will sich die Dienste des Serben Neven Subotic vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund angeblich fünf Millionen Euro Ablöse kosten lassen. Nach Angaben der Bild-Zeitung haben die Rheinländer für den Innenverteidiger ein entsprechendes Angebot abgegeben. Zuletzt waren die FC-Verhandlungen mit Hannover 96 wegen Salif Sane ins Stocken geraten; die Niedersachsen verlangen 10 Millionen Euro Ablöse. Um den 27-jährigen Subotic bemühen sich aber auch Klubs aus England. Subotic besitzt beim BVB noch einen Vertrag bis 2018 und hatte zuletzt angedeutet, dass er dem Klub aufgrund fehlender sportlicher Perspektive unter Trainer Thomas Tuchel den Rücken kehren möchte. (sid)

    +
  • Fußball
    Mainz verpflichtet Rodriguez Martinez

    Der FSV Mainz 05 hat den spanischen Mittelfeldspieler Jose Rodriguez Martinez verpflichtet. Der 21-Jährige kommt vom türkischen Traditionsklub Galatasaray Istanbul und erhält beim Europa-League-Starter einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2020. Bei Galatasaray war der Iberer Teamkollege von Lukas Podolski. Martinez war in der Saison 2014/2015 an Deportiva La Coruna aus der Primera Division ausgeliehen. In der Jugend spielte der U21-Nationalspieler für Real Madrid und bestritt für die zweite Mannschaft der Königlichen (Real Madrid Castilla) 61 Spiele, in denen er vier Treffer erzielt. Martinez könnte den zu Bayer Leverkusen abgewanderten Österreicher Julian Baumgartlinger (28) ersetzen. (sid)

    +
  • Schwimmen
    Olympiasieger klagt gegen Dopingsperre

    Der südkoreanische Schwimm-Olympiasieger Park Tae-Hwan klagt vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne gegen eine Regelung des südkoreanischen Verbandes, die ihm eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) untersagt. Park war nach einem positiven Test auf das anabole Steroid Testosteron im September 2014 für 18 Monate gesperrt worden. Die Sperre endete zwar im März, laut einer nationalen Regel dürfen Dopingsünder jedoch auch noch drei Jahre nach deren Ende nicht für Südkorea starten. Gegen diese Regelung geht der Olympiasieger von 2008 über 400 m Freistil jetzt vor. Bis zum 8. Juli, dem Stichtag für die Nominierung des südkoreanischen Schwimmteams für die Sommerspiele, will er eine Dringlichkeitsentscheidung erwirken. Der Schwimmstar war im September 2014 positiv getestet worden. (sid)

    +
  • Fußball
    Hoffenheim holt Rupp

    Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim steht kurz vor der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Lukas Rupp vom Lokalrivalen VfB Stuttgart. Der 25-Jährige muss nur noch den obligatorischen Medizincheck absolvieren. Die Ablösesumme für Rupp liegt nach SID-Informationen bei rund fünf Millionen Euro. Rupp war erst vor der vergangenen Saison vom damaligen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn zum VfB gewechselt. Mit den Schwaben ereilte den gebürtigen Heidelberger in der zurückliegenden Spielzeit das gleiche Schicksal wie in Paderborn. (sid)

    +
  • Shorttrack
    Olympiasieger Oh stirbt bei Motorradunfall

    Der südkoreanische Shorttrack-Olympiasieger Se-Jong Oh ist bei einem Motorradunfall in Seoul tödlich verunglückt. Dies bestätigte der südkoreanische Eislaufverband in einem Bericht der Presseagentur Yonhap News Agency. Oh war bei einem Wendeversuch mit seinem Motorrrad auf ein Auto geprallt und dann an den Folgen seiner Verletzungen gestorben. Oh wurde 33 Jahre alt. Oh war mit der 5000-Meter-Staffel 2003 in Warschau Weltmeister und 2006 in Turin Olympiasieger geworden. Nach den Winterspielen hatte er im gleichen Jahr seine Karriere beendet. (sid)

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen