Sport Kurzmeldungen
  • Dienstag, 02. Februar 2016
  • Eisschnelllauf

    Pechstein führt deutschen WM-Team an

    Rekord-Olympiasiegerin Claudia Pechstein führt das achtköpfige deutsche Team bei der Einzelstrecken-WM vom 11. bis 14. Februar in Kolomna/Russland an. Auch Sprinter Nico Ihle erhielt ein Ticket. Ihles Nominierung stand lange auf der Kippe, nachdem der Olympiavierte schlecht in die Saison gestartet war. Auf den langen Kanten über fünf und zehn Kilometer starten Patrick Beckert und Moritz Geisreiter. Bei den Damen gehen über die 3000 m neben Pechstein noch Bente Kraus und 2010-Olympiasiegerin Stephanie Beckert an den Start. Auf den Sprintstrecken vertreten Roxanne Dufter und Gabi Hirschbichler die deutschen Farben. (sid)

    +
  • Montag, 27. Juni 2016
  • Fußball
    Dani Alves vor Wechsel zu Juve

    Der brasilianische Nationalspieler Dani Alves steht unmittelbar vor dem Wechsel vom spanischen Fußballmeister FC Barcelona nach Italien zu Juventus Turin. Der 33-Jährige reiste am Sonntagabend nach Turin, beim Klub um Weltmeister Sami Khedira muss er nur noch den Medizincheck bestehen. Alves hatte Anfang Juni verkündet, den FC Barcelona nach acht Jahren zu verlassen. Für den katalanischen Spitzenklub absolvierte er seit 2008 391 Spiele, erzielte 21 Tore und bereitete 102 Treffer vor. Alves war in dieser Ära fester Bestandteil des Teams, er gewann dreimal die Champions League, wurde sechsmal spanischer Meister, viermal Pokalsieger und Klub-Weltmeister. Juve hatte zuvor bereits für 32 Millionen Euro Miralem Pjanic vom Ligakonkurrenten AS Rom verpflichtet. Der Bosnier unterschrieb einen Fünfjahresvertrag.

    +
  • Schwimmen
    Olympiasieger Lochte verpasst Rio-Ticket

    Große Überraschung am ersten Tag der US-Schwimm- Meisterschaften in Omaha: Olympiasieger Ryan Lochte wurde über die 400 Meter Lagen in einer Zeit von 4:12:02 Minuten nur Dritter und hat somit keine Chance, bei den Sommerspielen in Rio seinen London-Titel zu verteidigen. Anstelle des 31-jährigen Lochte sicherten sich Sieger Chase Kalisz (4:09:54 Minuten) und der zweitplatzierte Jay Litherland (4:11:02) die beiden US-Startplätze. Lochte, der seine vierten Sommerspiele anstrebt, hatte zur Hälfte des Rennens noch zwei Körperlängen Vorsprung, musste wegen einer Leistenverletzung seine jüngeren Landsleute auf der anschließenden Brust- und Freistilstrecke passieren lassen.

    +
  • Sonntag, 26. Juni 2016
  • Olympische Sommerspiele
    Rio hat alle Olympiabauten fertig

    Rund sechs Wochen vor der Eröffnung der Olympischen Spiele im August hat Rio de Janeiro den Bau aller wichtigen Sportstätten abgeschlossen. Am Sonntag übergab die Stadt das lange von Bauverzögerungen betroffene Velodrom. Damit seien alle olympischen Einrichtungen fertiggestellt, schrieb Rios Bürgermeister Eduardo Paes auf Instagram. Bis Ende des Monats soll es nun einen kleinen Test auf der Bahn aus sibirischem Kieferholz geben. Ein größerer Test mit der Bahnrad-Elite musste immer wieder verschoben und schließlich abgesagt werden. Unter anderem wegen finanzieller Probleme hatte sich die Fertigstellung des Radstadions verzögert. Der Bundesstaat Rio de Janeiro erklärte jüngst den finanziellen Notstand. Brasiliens Regierung will nun mit einem Darlehen von umgerechnet rund 755 Millionen Euro aushelfen. (dpa)

    +
  • Kanu
    Deutsche Kanuten beenden EM mit sechs Medaillen

    Die deutschen Kanuten haben die Europameisterschaften in Moskau mit zwei Titeln und sechs Medaillen in den wichtigen olympischen Disziplinen beendet. Franziska Weber im Kajak-Einer und Sabrina Hering/Steffi Kriegerstein im Kajak-Zweier sicherten den Renn-Paddlern zum Abschluss noch zweimal Silber über 500 Meter. Die Sprinter Ronald Rauhe und Tom Liebscher erkämpften bei der Olympia-Generalprobe im Kajak-Zweier über 200 Meter zudem Bronze. Für die Kanuten war es der letzte Wettkampf vor den Sommerspielen in Rio. Bereits am Vortag hatte der Verband die einzigen beiden Titel in den olympischen Startklassen geholt.

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen