Sport Kurzmeldungen
  • Montag, 18. Januar 2016
  • Australian Open

    Petkovic fliegt schon in der ersten Runde raus

    Andrea Petkovic ist wie im Vorjahr überraschend bereits in der ersten Runde der Australian Open gescheitert. Die an Position 22 gesetzte 28-Jährige verlor in Melbourne gegen die Weltranglisten-109. Elisaweta Kulitschkowa mit 5:7, 4:6. Nach 1:27 Stunden verwandelte die Russin ihren dritten Matchball. Petkovic, die in Australien vor fünf Jahren erstmals ins Viertelfinale eines Major-Turniers eingezogen war, spielte zu defensiv und leistete sich 25 unerzwungene Fehler. Am ersten Turniertag hatten zuvor Anna-Lena Friedsam (Neuwied) und Qualifikant Daniel Brands (Deggendorf) die zweite Runde erreicht. Die deutsche Nummer eins Philipp Kohlschreiber aus Augsburg war gescheitert. Am Dienstag bestreiten elf weitere deutsche Profis ihre Auftaktmatches. (sid)

    +
  • Dienstag, 28. Juni 2016
  • Handball
    Fäth trotz Mittelhandbruchs im vorläufigen Olympia-Kader

    Rückraumspieler Steffen Fäth kann sich trotz eines Ende Mai erlittenen Mittelhandbruchs Hoffnungen auf die Olympischen Spiele machen. Der Europameister gehört zum 28 Spieler umfassenden vorläufigen Aufgebot für Rio de Janeiro, den Bundestrainer Dagur Sigurdsson am Dienstag dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) vorgeschlagen hat. Sigurdsson berief alle 18 Spieler, die zu Jahresbeginn in Polen den EM-Titel gewonnen haben. Nach Rio dürfen 14 Spieler und ein Reservist aus dem so genannten 28-er Kader fahren. "Stand jetzt haben wir wahrscheinlich alle Möglichkeiten", erklärte der Bundestrainer, "das ist eine gute Basis für unsere Olympia-Vorbereitung." Diese startet mit voraussichtlich 21 Spielern am 9. Juli in Stuttgart.

    +
  • Fußball
    Moldauer kauft fünfmaligen dänischen Meister Vejle BK

    Der fünfmalige dänische Fußballmeister Vejle BK hat einen neuen Eigentümer aus Osteuropa. Der Investor Andrej Zolotko aus der Republik Moldau, der auch als Spielervermittler tätig ist, sicherte sich die Anteilsmehrheit an dem Traditionsklub aus Süd-Dänemark. "Zolotko hat eingehende Kenntnisse der Fußballwelt mitsamt einem großen Netzwerk. Diese Kompetenzen sollen mit dafür sorgen, die Zukunft von Vejle BK zu sichern", schrieb der Klub auf seiner Homepage. Zur Höhe des Kaufpreises machten die Verantwortlichen keine Angaben.

    +
  • Basketball
    Nationalspieler Lo spielt in der NBA Summer League

    Basketball-Nationalspieler Maodo Lo darf sich in der NBA Summer League beweisen. Der Point Guard wird in Utah und Las Vegas für die Philadelphia 76ers auflaufen. Dies bestätigte die Agentur des 24-Jährigen (assistency) bei Twitter. Lo hat damit die Chance, einen Vertrag beim Schlusslicht aus der nordamerikanischen Profiliga zu ergattern. Lo hat vier Jahre an der Columbia University gespielt. Beim NBA-Draft in der vergangenen Woche war der 21-malige Nationalspieler und EM-Teilnehmer von 2015 von keiner Mannschaft ausgewählt worden.

    +
  • Schwimmen
    Favoritin Ledecky schwimmt in Topzeit zum ersten Titel

    Katie Ledecky hat bei der Olympia-Qualifikation der US-Schwimmer in Omaha ihren ersten Titel gewonnen. Die Weltmeisterin und Weltrekordhalterin gewann überlegen auf der 400 Meter Freistil-Distanz in 3:58:98 Minuten. "Auf den letzten 150 Metern habe ich mir nur gesagt, 'Rio, Rio, Rio!'", meinte die 19-Jährige. Ledecky startete vor mehr als 14000 Zuschauern im CenturyLink Center famous, lag bei der Hälfte des Rennens rund zwei Sekunden unter ihrer Weltrekordzeit. Obwohl sie erst auf der letzten Bahn das enorme Tempo nicht mehr halten konnte, schwamm die neunmalige Weltmeisterin die drittschnellste Zeit über diese Strecke. Nur sie selbst war bislang schneller gewesen.

    +
  • Fußball
    Jorge Sampaoli wird Trainer beim FC Sevilla

    Jorge Sampaoli übernimmt das Traineramt beim FC Sevilla. Wie der spanische Spitzenclub am Montagabend bestätigte, erhält der 56 Jahre alte Argentinier beim Europa-League-Sieger einen Zweijahresvertrag. Für Sampaoli, der von Dezember 2012 bis Dezember 2015 die chilenische Nationalmannschaft betreut und im Vorjahr zum Copa-América-Sieg geführt hatte, ist es die erste Trainerstation in Europa. Sampaolis Vorgänger Unai Emery hatte seinem Club kürzlich mitgeteilt hatte, dass er seinen bis 2017 laufenden Vertrag einseitig auflösen wird. Emery gilt als Favorit für die Nachfolge von Laurent Blanc beim französischen Serienmeister Paris Saint-Germain. Er muss dem FC Sevilla für die einseitige Vertragsauflösung die vertraglich festgelegte Ablöse von zwei Millionen Euro zahlen.

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen