Sport Kurzmeldungen
  • Samstag, 19. März 2016
  • Radsport

    Profis wegen Erdrutsch umgeleitet

    Wegen eines Erdrutsches mussten die Radprofis beim ersten Frühjahrs-Klassiker Mailand - Sanremo eine andere Strecke fahren. Der Kurs wurde nach rund 130 Kilometern in der Nähe von Arenzano über die Autobahn A 10 umgeleitet. Danach kehrten die Fahrer auf die Originalstrecke, die mit insgesamt 291 Kilometern ausgewiesen war, zurück. Zahlreiche riesige Felsbrocken waren auf die Straße gestürzt, bevor das Fahrerfeld die Gefahrenstelle erreichte. Rennleitung und Polizei einigten sich schnell auf einen Ausweichkurs und organisierten die reibungslose Überbrückungen von rund zehn Kilometern. "An den Gesamtkilometern hat sich nichts Wesentliches geändert", teilte ein Sprecher der Veranstalter in Sanremo mit. (dpa)

    +
  • Sonntag, 29. Mai 2016
  • Handball
    Kielce gewinnt erstmals Champions-League

    Polens Handball-Meister KS Vive Kielce hat gleich im ersten Finale den großen Coup gelandet und die Champions League gewonnen. Der Außenseiter bezwang am Sonntag im Endspiel des Final4-Turniers in Köln MVM Veszprem aus Ungarn mit 39:38 (35:35, 29:29, 17:13) nach Siebenmeterwerfen. Julen Aguinagalde verwandelte den entscheidenden Siebenmeter.

    Die Polen holten vor den fast 20.000 Zuschauern nach dem 19:28 in der letzten Viertelstunde einen Neun-Tore-Rückstand auf. Kielce ist durch den Erfolg Nachfolger des FC Barcelona. Bester Werfer für Veszprem war Cristian Ugalde mit sieben Toren. Für Kielce traf der deutsche Nationalspieler Tobias Reichmann achtmal. Zuvor hatte der THW Kiel wie im Vorjahr den vierten Platz belegt. Der deutsche Meister unterlag im kleinen Finale Paris St. Germain trotz einer starken zweiten Halbzeit mit 27:29 (11:15). Am Vortag hatten die Kieler das Halbfinale gegen Veszprem mit 28:31 (25:25, 15:12) nach Verlängerung verloren. Paris hatte gegen Kielce mit 26:28 (16:16) den Kürzeren gezogen. (dpa)

    +
  • Leichtathletik
    Altmeister Collins glänzt mit 9,93 Sekunden über 100 Meter

    Kim Collins gehört auch im Alter von 40 Jahren noch zur Sprinter-Weltelite. Der Weltmeister von 2003 aus St. Kitts und Nevis lief bei der NRW-Gala in Bottrop die 100 Meter in erstklassigen 9,93 Sekunden. Damit schob er sich auf die zweite Stelle der aktuellen Weltrangliste und stellte für seine Altersklasse einen Senioren-Weltrekord auf. Seine bisherige Bestzeit aus dem Jahr 2014 stand bei 9,96 Sekunden. Collins gewann vor Joe Morris (USA, 10,15 Sekunden) und Adam Gemili (Großbritannien, 10,19 Sekunden). Als bester deutscher Sprinter kam Maximilian Ruth (Wattenscheid) in 10,47 Sekunden auf den fünften Rang. (dpa)

    +
  • Tennis
    Titelverteidiger Wawrinka zieht in French-Open-Viertelfinale ein

    Vorjahressieger Stan Wawrinka hat sich für das Viertelfinale der French Open qualifiziert. Der Schweizer Tennisprofi bezwang den Serben Viktor Troicki in Paris mit 7:6 (7:5), 6:7 (7:9), 6:3, 6:2. Wawrinka entschied auch den fünften Vergleich der beiden Spieler zu seinen Gunsten. Der Weltranglisten-Vierte trifft am Dienstag auf Außenseiter Albert Ramos-Vinolas. Der Spanier gewann überraschend 6:2, 6:4, 6:4 gegen den Weltranglisten-Neunten Milos Raonic aus Kanada. (dpa)

    +
  • Motorsport
    Mercedes triumphiert bei 24-Stunden-Rennen

    DTM-Rekordchampion Bernd Schneider, Maro Engel, Manuel Metzger und der Grieche Adam Christodoulou haben bei der 44. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring den knappsten Sieg in der Geschichte des Rennens gefeiert. Im Mercedes-AMG GT3 lag das Quartett lediglich 5,697 Sekunden vor seinen Markenkollegen Christian Hohenadel, Marco Seefried, Christian Vietoris und Renger van der Zande (Niederlande). Auch Rang drei ging an Mercedes. Allerdings stand das Ergebnis zunächst unter Vorbehalt, da die Rennleitung noch eine Karambolage der zwei Top-Autos untersuchte. Auf der Schlussrunde hatte der in Führung liegende Engel seinen Rivalen Hohenandel von der Piste gedrängt. (dpa)

    +
  • Tennis
    Muguruza ist erste Viertelfinalistin in Paris

    Die Spanierin Garbine Muguruza steht zum dritten Mal in Folge im Viertelfinale der French Open in Paris. Die Wimbledonfinalistin von 2015 setzte sich in 1:38 Stunden mit 6:3, 6:4 gegen die frühere Roland-Garros-Gewinnerin Swetlana Kusnezowa aus Russland durch. Nächste Gegnerin der 22-jährigen Muguruza ist nun entweder Annika Becks Bezwingerin Irina-Camelia Begu aus Rumänien oder Shelby Rogers. Die ungesetzte Amerikanerin hatte in der dritten Runde überraschend die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova aus Tschechien aus dem Turnier geworfen. (sid)

    +
  • Formel 4
    Mick Schumacher gewinnt zweiten Lauf in Imola

    Mick Schumacher hat seinen dritten Saisonsieg in der italienischen Formel-4-Meisterschaft gefeiert. Der 17-Jährige vom italienischen Prema Power Team fuhr in Imola von der Pole-Position souverän zum Sieg vor Gesamtspitzenreiter Marcos Siebert. Dem Argentinier hatte sich Schumacher im ersten Lauf am Samstag nur knapp geschlagen geben müssen. In der Gesamtwertung verbesserte sich Schumacher vom vierten auf den zweiten Rang. (sid)

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen