Sport Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 04. Dezember 2014
  • Schwimmen

    Russische Lagenstaffel schwimmt Weltrekord

    Die russische 4x50-m-Lagenstaffel der Männer hat bei der Kurzbahn-WM der Schwimmer in Doha/Katar für den vierten Weltrekord gesorgt. Im Vorlauf blieben Stanislaw Donez, Sergej Geibel, Alexander Popkow und Jewgeni Sedow am Morgen im Hamad Aquatic Centre in 1:32,78 Minuten 87 Hundertstelsekunden unter der alten Bestmarke der Italiener von der EM 2013. Ein deutsches Quartett war nicht am Start. Bereits am Mittwoch waren die Spanierin Mireia Belmonte Garcia (200 m Schmetterling und 400 m Lagen) sowie die niederländische 4x200-m-Freistilstaffel der Frauen Weltrekord geschwommen. Schon im Vorlauf Endstation war für Daniela Schreiber über 100 m Freistil. Die ehemalige Staffel-Europameisterin aus Halle/Saale kam in 54,12 Sekunden nur auf den 23. Platz und verpasste damit das Halbfinale am Abend. Die 25-Jährige war bei den deutschen Meisterschaften in Wuppertal wegen eines Fehlstarts disqualifiziert worden. Bundestrainer Henning Lambertz ließ sie dennoch in Katar über 100 m starten, weil sie in 53,70 unter der Norm geblieben war. Zudem hatte Schreiber sich über 200 m qualifiziert. (sid)

    +
  • Dienstag, 28. Juni 2016
  • Eishockey
    Bericht: Bremerhaven rückt in die DEL auf

    Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven ersetzen nach einem Bericht der "Rheinischen Post" die Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Ende der Woche solle die Entscheidung bekanntgegeben werden, schreibt die Zeitung in ihrer Mittwochausgabe und beruft sich auf "Liga-Kreise". Die DEL machte keine näheren Angaben und verwies auf das noch laufende Lizenzierungsverfahren. Die Liga wollte auch nicht bestätigen, ob die Bremerhavener der einzige Club aus der DEL2 sind, der sich für die DEL beworben hat. Bis Ende dieser oder Anfang kommender Woche solle es aber eine Entscheidung geben, hieß es. (dpa)

    +
  • Fußball
    Bundesliga-und Zweitliga-Spielpläne werden veröffentlicht

    Nach monatelanger Planung veröffentlicht die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch die neuen Spielpläne für die Bundesliga-und Zweitligasaison. Die Bekanntgabe erfolgt um 11 Uhr im Rahmen einer Online-Präsentation. Fest steht bisher nur, dass der deutsche Meister FC Bayern München die Saison daheim am 26. August eröffnet. Die 2. Liga startet bereits drei Wochen vorher am 5. August. Lange Jahre wurde der Spielplan manuell nach dem sogenannten englischen Schlüssel erstellt. Dabei erhielt jeder Verein eine Zahl zwischen eins und 18, die dann in ein vorgegebenes Schema eingepasst wurde. Daraus ergaben sich automatisch die Begegnungen. Seit ein paar Jahren arbeitet die DFL nun mit einer eigens entwickelten Software, die individuellen Handlungsspielraum lässt.

    +
  • Fußball
    Bochumer Stadtderby abgesagt

    Aus Sicherheitsbedenken ist ein in der kommenden Woche geplantes Fußball-Testspiel in Bochum abgesagt worden. "Starke sicherheitstechnische Bedenken" seien ausschlaggebend für die Absetzung der Partie zwischen dem Fußball-Zweitligisten VfL Bochum gegen seinen Stadtrivalen SG Wattenscheid 09, teilten die Vereine am Dienstag mit. Die Clubs bezogen sich dabei auf eine Erklärung der Deutschen Fußbball Liga (DFL). Im Rahmen des Regionalligaspiels der SG Wattenscheid gegen die inzwischen aufgelöste Zweitvertretung des VfL am 2. April 2015 war es bereits vor dem Anpfiff zu Ausschreitungen durch Fan-Gruppierungen gekommen. "Diese als Hoch-Risikospiel einzuordnende Partie" stelle für die Polizei vor allem hinsichtlich der notwendigen Einsatzplanung einen unverhältnismäßigen Aufwand dar, teilten die Bochumer Clubs mit.

    +
  • Handball
    Fäth trotz Mittelhandbruchs im vorläufigen Olympia-Kader

    Rückraumspieler Steffen Fäth kann sich trotz eines Ende Mai erlittenen Mittelhandbruchs Hoffnungen auf die Olympischen Spiele machen. Der Europameister gehört zum 28 Spieler umfassenden vorläufigen Aufgebot für Rio de Janeiro, den Bundestrainer Dagur Sigurdsson am Dienstag dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) vorgeschlagen hat. Sigurdsson berief alle 18 Spieler, die zu Jahresbeginn in Polen den EM-Titel gewonnen haben. Nach Rio dürfen 14 Spieler und ein Reservist aus dem so genannten 28-er Kader fahren. "Stand jetzt haben wir wahrscheinlich alle Möglichkeiten", erklärte der Bundestrainer, "das ist eine gute Basis für unsere Olympia-Vorbereitung." Diese startet mit voraussichtlich 21 Spielern am 9. Juli in Stuttgart.

    +
  • Fußball
    Moldauer kauft fünfmaligen dänischen Meister Vejle BK

    Der fünfmalige dänische Fußballmeister Vejle BK hat einen neuen Eigentümer aus Osteuropa. Der Investor Andrej Zolotko aus der Republik Moldau, der auch als Spielervermittler tätig ist, sicherte sich die Anteilsmehrheit an dem Traditionsklub aus Süd-Dänemark. "Zolotko hat eingehende Kenntnisse der Fußballwelt mitsamt einem großen Netzwerk. Diese Kompetenzen sollen mit dafür sorgen, die Zukunft von Vejle BK zu sichern", schrieb der Klub auf seiner Homepage. Zur Höhe des Kaufpreises machten die Verantwortlichen keine Angaben.

    +
  • Basketball
    Nationalspieler Lo spielt in der NBA Summer League

    Basketball-Nationalspieler Maodo Lo darf sich in der NBA Summer League beweisen. Der Point Guard wird in Utah und Las Vegas für die Philadelphia 76ers auflaufen. Dies bestätigte die Agentur des 24-Jährigen (assistency) bei Twitter. Lo hat damit die Chance, einen Vertrag beim Schlusslicht aus der nordamerikanischen Profiliga zu ergattern. Lo hat vier Jahre an der Columbia University gespielt. Beim NBA-Draft in der vergangenen Woche war der 21-malige Nationalspieler und EM-Teilnehmer von 2015 von keiner Mannschaft ausgewählt worden.

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen