Sport Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 04. Dezember 2014
  • Schwimmen

    Russische Lagenstaffel schwimmt Weltrekord

    Die russische 4x50-m-Lagenstaffel der Männer hat bei der Kurzbahn-WM der Schwimmer in Doha/Katar für den vierten Weltrekord gesorgt. Im Vorlauf blieben Stanislaw Donez, Sergej Geibel, Alexander Popkow und Jewgeni Sedow am Morgen im Hamad Aquatic Centre in 1:32,78 Minuten 87 Hundertstelsekunden unter der alten Bestmarke der Italiener von der EM 2013. Ein deutsches Quartett war nicht am Start. Bereits am Mittwoch waren die Spanierin Mireia Belmonte Garcia (200 m Schmetterling und 400 m Lagen) sowie die niederländische 4x200-m-Freistilstaffel der Frauen Weltrekord geschwommen. Schon im Vorlauf Endstation war für Daniela Schreiber über 100 m Freistil. Die ehemalige Staffel-Europameisterin aus Halle/Saale kam in 54,12 Sekunden nur auf den 23. Platz und verpasste damit das Halbfinale am Abend. Die 25-Jährige war bei den deutschen Meisterschaften in Wuppertal wegen eines Fehlstarts disqualifiziert worden. Bundestrainer Henning Lambertz ließ sie dennoch in Katar über 100 m starten, weil sie in 53,70 unter der Norm geblieben war. Zudem hatte Schreiber sich über 200 m qualifiziert. (sid)

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen