Sport Kurzmeldungen
  • Sonntag, 17. Januar 2016
  • Handball

    Topklubs planen private "Superliga"

    Die europäischen Handball-Spitzenklubs planen eine eigene "Superliga". Die privat betriebene Liga soll die Champions League ersetzen und 2019 starten. Über entsprechende Pläne einer Investorengruppe um den im internationalen Profihandball gut vernetzten Spieler-Berater Wolfgang Gütschow berichtet das "Handelsblatt". Zwölf europäische Spitzenklubs sollen dabei sein, darunter auch der deutsche Rekordmeister THW Kiel und die Füchse Berlin. "Handball hat bisher kein vermarktbares Premiumprodukt", sagte Gütschow dem "Handelsblatt". Geplant sei eine Lizenzliga nach dem Muster der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA, die zunächst zwölf europäische Spitzenklubs umfassen soll. (sid)

    +
  • Dienstag, 26. Juli 2016
  • Olympische Spiele
    Weltverband schließt drei russische Ruderer aus

    Nach den Leichtathleten und sieben Schwimmern sind nun auch drei russische Ruderer von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen worden. Iwan Balandin aus dem Achter wurde im McLaren-Bericht der Welt-Anti-Doping-Agentur als einer von zehn Athleten genannt, dessen Dopingprobe durch das Analyselabor in Moskau und das Sportministerium manipuliert worden sei. Zudem schloss der Weltverband FISA einer Mitteilung zufolge Anastasia Karabelschtschikowa und Iwan Podschiwalow von Rio aus. Beide waren nach positiven Dopingproben 2007/2008 gesperrt. Für alle drei dürfen keine Ersatzstarter nominiert werden. Daher steht die Teilnahme von russischen Booten in drei Wettbewerben (Achter Männer, Achter Frauen, Vierer Männer) infrage. Zudem könnten weitere Sperren folgen. Der Weltverband lässt alle Dopinganalysen seit 2011 überprüfen. (dpa)

    +
  • Motorsport
    Bradl fährt künftig in der Superbike-WM

    Der frühere Moto2-Weltmeister Stefan Bradl verlässt die Motorrad-Königsklasse MotoGP und wechselt zur neuen Saison in die Superbike-WM. Einen entsprechenden Bericht des Fachmagazins "Speedweek" bestätigte der Zahlinger dem Sportinformationsdienst. Einen Vertrag bei einem neuen Arbeitgeber habe er noch nicht unterschrieben, die Verhandlungen befänden sich aber "auf der Zielgeraden", so Bradl. Als Favorit gilt das Werksteam von Honda. Den Abschied aus der MotoGP begründete der 26-Jährige vor allem mit den sportlichen Perspektiven: "Natürlich ist mir die Entscheidung, künftig in der sogenannten zweiten Liga zu fahren, nicht leicht gefallen. Aber die Chance auf Podiumsplatzierungen zu haben, ist einfach sehr reizvoll." (sid)

    +
  • Basketball
    Meister-Trainer Tyronn Lue verlängert in Cleveland

    Die Cleveland Cavaliers und Coach Tyronn Lue haben sich einem Bericht zufolge auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Nach Informationen des Senders ESPN soll der 39-Jährige beim NBA-Champion einen Fünfjahresvertrag erhalten. Erst Anfang des Jahres hatte Lue das Team aus Ohio nach der Trennung von Trainer David Blatt übernommen. Im Juni führte er die Cavs um Superstar LeBron James erstmals in der Vereinsgeschichte zur Meisterschaft. (dpa)

    +
  • Olympische Spiele
    Geschwächter Quintana verzichtet auf Start in Rio

    Der kolumbianische Radprofi Nairo Quintana wird nicht beim olympischen Straßenrennen in Rio am 6. August starten. Wie der kolumbianische Rad-Verband mitteilte, wird Jarlinson Pantano als Ersatz für Quintana antreten. Pantano gewann bei der gerade beendeten Tour de France die 15. Etappe. Bergspezialist Quintana hatte bei der Tour zu keiner Zeit den britischen Sieger Chris Froome herausfordern können und körperliche Probleme als Grund genannt. Der Gesamt-Dritte benötigt nach Angaben seines Rennstalls Movistar 20 Tage Pause und soll sich in den kommenden Wochen medizinischen Tests unterziehen. (dpa)

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen