Sport Kurzmeldungen
  • Freitag, 19. Februar 2016
  • Formel 1

    Williams präsentiert neuen Boliden

    Der britische Formel-1-Rennstall Williams hat seinen neuen Wagen für die kommenden Saison vorgestellt. Das Team präsentierte den erneut überwiegend weißen FW 38 in den sozialen Netzwerken. Teamgründer Frank Williams sprach in einer Mitteilung von einer Herausforderung, den dritten Platz in der Konstrukteurswertung hinter Weltmeister Mercedes und Ferrari zu verteidigen. "Wir werden bis Melbourne warten müssen, um herauszufinden, wo wir genau stehen", sagte der Brite. Das Fahrerpaar bilden erneut der 26 Jahre alte Finne Valtteri Bottas und der acht Jahre ältere Felipe Massa, WM-Fünfter und WM-Sechster der vergangenen Saison. Angetrieben wird der Wagen von Mercedes-Power. Auf die Strecke rollt der FW 38 erstmals beim Beginn der offiziellen Testfahrten der Formel 1 auf dem Grand-Prix-Kurs bei Barcelona. (dpa)

    +
  • Montag, 27. Juni 2016
  • Fußball
    PSG trennt sich von Trainer Blanc

    Der französische Fußball-Abonnementmeister Paris St. Germain hat am Montag die Trennung von Trainer Laurent Blanc (50) vollzogen. Das gab PSG bekannt. Allgemein wird erwartet, dass der Spanier Unai Emery, der den FC Sevilla zu drei Triumphen in der Europa League in Folge führte, die Blanc-Nachfolge antritt. Nach Informationen der L'Equipe soll Blanc 22 Millionen Euro als Abfindung erhalten. Der bisherige PSG-Coach hatte seinen Vertrag in Paris erst im Februar um zwei weitere Jahre verlängert. Allerdings verpasste er das große Ziel der katarischen Investoren, die Champions League zu gewinnen. In den vergangenen drei Jahren holte er mit seinem Team dreimal die französische Meisterschaft und zweimal den Pokal.

    +
  • Handball
    Baur wird Trainer beim TVB Stuttgart

    Weltmeister Markus Baur wird neuer Trainer des Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart. Der Verein stellte den 45-Jährigen am Montag offiziell in seiner neuen Rolle vor. Baur, der die deutsche Nationalmannschaft 2007 als Kapitän zum WM-Titel führte, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Baur ist seit 2012 Trainer der deutschen Junioren-Auswahl und wird seine Mannschaft in dieser Funktion ab dem 28. Juli noch bei der EM in Dänemark betreuen. Parallel zu seinem Engagement beim Deutschen Handballbund (DHB) war Baur von 2014 bis Ende 2015 Cheftrainer des Schweizer Erstligisten Kadetten Schaffhausen. Auch in Deutschland hat Baur als Trainer bereits Erfahrungen gesammelt: Von Januar 2008 bis September 2009 beim TBV Lemgo und von Dezember 2010 bis Sommer 2012 beim TuS N-Lübbecke.

    +
  • Fußball
    Dani Alves vor Wechsel zu Juve

    Der brasilianische Nationalspieler Dani Alves steht unmittelbar vor dem Wechsel vom spanischen Fußballmeister FC Barcelona nach Italien zu Juventus Turin. Der 33-Jährige reiste am Sonntagabend nach Turin, beim Klub um Weltmeister Sami Khedira muss er nur noch den Medizincheck bestehen. Alves hatte Anfang Juni verkündet, den FC Barcelona nach acht Jahren zu verlassen. Für den katalanischen Spitzenklub absolvierte er seit 2008 391 Spiele, erzielte 21 Tore und bereitete 102 Treffer vor. Alves war in dieser Ära fester Bestandteil des Teams, er gewann dreimal die Champions League, wurde sechsmal spanischer Meister, viermal Pokalsieger und Klub-Weltmeister. Juve hatte zuvor bereits für 32 Millionen Euro Miralem Pjanic vom Ligakonkurrenten AS Rom verpflichtet. Der Bosnier unterschrieb einen Fünfjahresvertrag.

    +
  • Schwimmen
    Olympiasieger Lochte verpasst Rio-Ticket

    Große Überraschung am ersten Tag der US-Schwimm- Meisterschaften in Omaha: Olympiasieger Ryan Lochte wurde über die 400 Meter Lagen in einer Zeit von 4:12:02 Minuten nur Dritter und hat somit keine Chance, bei den Sommerspielen in Rio seinen London-Titel zu verteidigen. Anstelle des 31-jährigen Lochte sicherten sich Sieger Chase Kalisz (4:09:54 Minuten) und der zweitplatzierte Jay Litherland (4:11:02) die beiden US-Startplätze. Lochte, der seine vierten Sommerspiele anstrebt, hatte zur Hälfte des Rennens noch zwei Körperlängen Vorsprung, musste wegen einer Leistenverletzung seine jüngeren Landsleute auf der anschließenden Brust- und Freistilstrecke passieren lassen.

    +
Themenseiten Sport
Empfehlungen