Suchergebnisse
Mi. 01.06.2016
Tipp
Rund um die Welt Rick Astley "Angels On My Side"

Gewinner des Brit Award, nominiert für den Grammy, Sänger, Komponist und Produzent: Rick Astley ist ein Stück Popkultur. Er verkaufte über 40 Millionen Platten und war der erste männliche Solo Künstler, der es mit seinen ersten ...

Di. 31.05.2016
Tipp
Weltwetter Prince Damien aus dem Album "Glücksmomente"

Er kam, sang und siegte! Am 7. Mai hat das "DSDS"-Publikum erneut entschieden – Prince Damien ist Deutschlands neuer Superstar! Nachdem der 25-jährige Münchener mit seinem Siegersong "Glücksmoment" auf einem sensationellen Platz ...

Mi. 29.06.2016
Terrorismus Türkei Dutzende Tote bei Terrorangriff am Istanbuler Flughafen Atatürk

Istanbul (dpa) - Bei einem verheerenden Terrorangriff auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen sind mindestens 39 Menschen getötet worden. Bei den Toten handelt es sich nach türkischen Regierungsangaben um 36 Opfer und die drei Selbstmordattentäter. Fast 150 Menschen wurden verletzt. Ministerpräsident Binali Yildirim sagte bei einem Besuch am Flughafen, erste Hinweise deuteten auf die Terrormiliz Islamischer Staat als Urheber hin. Unter den Opfern seien Türken und Ausländer. Laut Auswärtigem Amt in Berlin gibt es noch keine Hinweise darauf, dass Deutsche betroffen sind.

Mi. 29.06.2016
EU Brexit Gipfel Großbritannien EU-Gipfel drängt Cameron zur Eile

Brüssel (dpa) - Die EU-Partner haben den britischen Premier David Cameron aufgefordert, so schnell wie möglich Klarheit über den Austritt seines Landes aus der Europäischen Union zu schaffen. «Wir haben nicht Monate Zeit zum Nachdenken», sagte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am späten Abend beim EU-Gipfel. Bevor London seinen Austrittswunsch nicht offiziell in Brüssel mitteile, werde es keine Verhandlungen geben. Bundeskanzlerin Angela Merkel machte deutlich, dass sie das britische Votum für einen EU-Austritt für unumstößlich hält. Sie sehe keinen Weg, das wieder umzukehren.

Mi. 29.06.2016
Brände Kurioses Nordrhein-Westfalen Staubwolke für Rauch gehalten: Frau alarmiert Feuerwehr

Erkrath (dpa) - Weil eine Frau eine Staubwolke für Rauch gehalten hat, ist die Feuerwehr im nordrhein-westfälischen Erkrath in Alarm versetzt worden. Sie bemerkte eine graue Wolke, die aus dem Fenster einer Wohnung trat - und setzte wegen Brandverdachts einen Notruf ab, wie die Feuerwehr mitteilte. Drei Löschzüge und ein Rettungsteam rückten an. Die gaben Entwarnung: Der vermeintliche Rauch entpuppte sich als eine Staubwolke, die durch Renovierungsarbeiten in einer Wohnung entstanden waren.

Mi. 29.06.2016
Terrorismus Türkei Türkische Regierung: Hinweise auf IS als Urheber von Istanbul-Angriff

Istanbul (dpa) - Nach dem Terrorangriff auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen verdächtigt die türkische Regierung die Terrormiliz Islamischer Staat. Erste Hinweise deuteten auf den IS als Urheber hin, sagte Ministerpräsident Binali Yildirim bei einem Besuch am Atatürk-Flughafen. 36 Menschen seien getötet worden, hinzu kämen die drei getöteten Selbstmordattentäter. Nach bisherigen Erkenntnissen hätten die Angreifer zunächst das Feuer eröffnet und sich dann in die Luft gesprengt. Yildirim sagte, sowohl Türken als auch Ausländer seien unter den Opfern. Es gebe eine Vielzahl an Verletzten.

Mi. 29.06.2016
Terroranschlag am Flughafen Lufthansa streicht Flug nach Istanbul

Nach dem Anschlag von Istanbul streichen die USA alle Flüge in die türkische Metropole. Die Bundesregierung verzichtet auf solch eine Maßnahme und überträgt die Verantwortung den Fluggesellschaften. Das Auswärtige Amt aktualisiert allerdings seine Reisehinweise.

Mi. 29.06.2016
Terrorismus Türkei Deutschland Merkel zeigt Anteilnahme nach Anschlag in Istanbul

Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Opfern des Selbstmordanschlags am Atatürk-Flughafen in Istanbul ihre Anteilnahme ausgesprochen. Sie sei erschüttert über «diese neuen und hinterhältigen Akte des Terrorismus», sagte Merkel am Rande des EU-Gipfels in Brüssel. Gleichzeitig solidarisierte sich Merkel mit den Türken: «Ich möchte dem ganzen türkischen Volk von hier aus sagen, dass wir uns im Kampf gegen den Terrorismus vereint sehen und uns gegenseitig unterstützen werden.»

Mi. 29.06.2016
Notfälle Nordrhein-Westfalen Schwangere verirrt sich wegen Navi in Wald - Auto bleibt stecken

Hattingen (dpa) - Eine schwangere Autofahrerin hat sich in Nordrhein-Westfalen durch ihr Navigationsgerät fehlleiten lassen und ist im Wald von Hattingen im Ennepe-Ruhr-Kreis steckengeblieben. Als sie die Irrfahrt bemerkte und mit dem Fahrzeug wenden wollte, fuhr sie sich fest, wie die Feuerwehr mitteilte. Nachdem Einsatzkräfte sie und ihren sechsjährigen Sohn schließlich gefunden hatten, wurden die beiden aus dem Wald gebracht. Das Auto soll erst später abgeschleppt werden.

Mi. 29.06.2016
Terrorismus Türkei Zahl der Toten bei Terrorangriff in Istanbul auf 34 gestiegen

Istanbul (dpa) - Die Zahl der Toten bei dem Terrorangriff auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen ist auf mindestens 34 gestiegen. Der türkische Justizminister Bekir Bozdag sagte, 31 Menschen seien getötet und 147 weitere verletzt worden. Aus Regierungskreisen hieß es, in der Zahl der Toten seien die drei Selbstmordattentäter nicht enthalten, die sich in die Luft gesprengt hätten. Keiner der drei Angreifer habe die Sicherheitsvorkehrungen am Eingang des Terminals passiert. Augenzeugen berichteten dagegen von mindestens einem Angreifer auch im Terminal.

Mi. 29.06.2016
Verbraucher Bundesminister fordert strengere Regeln für die Tattoo-Branche

Berlin (dpa) - Bundesminister Christian Schmidt will sich für bessere Regelungen in der Tattoo-Branche einsetzen und damit den Verbraucherschutz stärken. Der Berufszugang solle geregelt, die chemischen Stoffe in der Tätowierfarbe europaweit festgelegt und die Hygiene verbessert werden, sagte Schmidt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Angesichts der zunehmenden Beliebtheit von Tattoos warnte Schmidt zugleich vor übereilten Tätowierungen - etwa in der Urlaubszeit. Das seien Souvenirs, die einem ein Leben lang erhalten blieben - und auch Risiken mit sich brächten.

Mi. 29.06.2016
EU Brexit Gipfel Bundesregierung Großbritannien Merkel hält Brexit-Votum für unumkehrbar

Brüssel (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hält das britische Votum für einen EU-Austritt für unumstößlich. Sie sehe keinen Weg, das wieder umzukehren, sagte Merkel nach einem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Darüber sei auf dem Gipfel auch gar nicht mit dem britischen Premier David Cameron gesprochen worden. Das sei nicht die Stunde von wishful thinking - also von Wunschdenken. Die Kanzlerin begrüßte, dass es schon im September einen neuen informellen Gipfel der 27 Staaten ohne Großbritannien geben soll.

Mi. 29.06.2016
Terrorismus Türkei Ausländer unter Toten und Verletzten bei Anschlag in Istanbul

Istanbul (dpa) - Bei dem Terrorangriff auf den Atatürk-Flughafen der türkischen Millionenmetropole Istanbul sind auch Ausländer getötet worden. Die überwiegende Mehrheit der Opfer seien Türken, hieß es aus türkischen Regierungskreisen. Sowohl unter den mindestens 28 Toten als auch unter den 60 Verletzten seien aber auch ausländische Staatsbürger. Genaue Angaben über die Nationalitäten lägen noch nicht vor. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin sagte, bislang gebe es keine Hinweise darauf, dass Deutsche betroffen seien.

Mi. 29.06.2016
Terrorismus Türkei Deutschland Flugsicherung: Bisher keine Pläne zur Streichung von Istanbul-Flügen

Berlin (dpa) - Nach den Selbstmord-Attentaten am Atatürk-Flughafen ist bisher nicht geplant, Flüge von Deutschland nach Istanbul auf Weisung der Bundesregierung streichen zu lassen. Das Luftfahrt-Bundesamt könne aber bei veränderter Sicherheitslage der Deutschen Flugsicherung eine entsprechende Anweisung erteilen, sagte ein Sprecher der Deutschen Flugsicherung. Zuvor hatte die US-Luftfahrtbehörde nach den Terroranschlägen sämtliche Flüge in die türkische Metropole gestrichen. Auch Flüge aus Istanbul in die USA sind davon betroffen.