Suchergebnisse
Mo. 13.04.2015
Thema US-Wahl 2016

Der umstrittene republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump gewinnt am 8.November 2016 die US-Wahl und wird Nachfolger von Barack Obama und 45. US-Präsident. - Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema Präsidentschaftswahl in den USA.

Mo. 15.09.2014
Historische Wahl Landtagswahlen Thüringen

Landtagswahl 2014 in Thüringen: Nach zweieinhalb Jahrzehnten CDU-Vorherrschaft ist in Thüringen ein Regierungswechsel zu Rot-Rot-Grün unter Führung der Linken möglich - aber auch eine Fortsetzung der bisherigen schwarz-roten Koalition. Wie in Sachsen zieht die eurokritische AfD auch in Erfurt aus dem Stand mit Spitzenergebnissen in das Parlament ein. Im Gegensatz zur FDP schaffen die Grünen den Wiedereinzug in den Landtag.

Mi. 07.12.2016
Endlich geschafft Jahreshoch: Dax sprengt seine Ketten

Zum Wochenstart 1,6 Prozent, am Dienstag 0,9 Prozent - zur Wochenmitte startet der Dax erneut mit einem Aufschlag. So etwas nennt man wohl Rally. Und das Gute daran: Das bisherige Jahreshoch ist endlich Geschichte. De "Befeuerer" Draghi kann kommen.

Mi. 07.12.2016
Arbeit Gesellschaft Deutschland Jedem zweiten Arbeitnehmer ist gute Bezahlung wichtiger als Freizeit

Berlin (dpa) - Die Bezahlung ist jedem zweiten Arbeitnehmer in Deutschland wichtiger als Flexibilität im Job oder eine geringere Arbeitszeit. Könnten die Beschäftigten die Rahmenbedingungen neu verhandeln, würden sich fast die Hälfte am ehesten für mehr Geld entscheiden. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervor. Mehr Flexibilität zum Beispiel durch Home Office würden 17 Prozent wählen, eine niedrigere Wochenarbeitszeit hingegen 14 Prozent und mehr Urlaubstage 9 Prozent.

Mi. 07.12.2016
Banken, Ölkonzerne, Boeing Donald Trump hält keine Aktien mehr

Die Verbalattacke gegen den US-Rüstungskonzern Boeing bringt unerwartet ganz andere Neuigkeiten ans Tageslicht: Der künftige US-Präsident Trump trennte sich nach Angaben seines Teams bereits im Juni von allen Aktien - darunter offenbar auch Boeing-Anteile.

Mi. 07.12.2016
Wahlen Verfassung Regierung Italien Italienischer Senat macht Weg für Rücktritt Renzis frei

Rom (dpa) - Der italienische Senat kommt heute in Rom zu abschließenden Haushaltsberatungen zusammen. Die Verabschiedung des Etats ist Voraussetzung dafür, dass Ministerpräsident Matteo Renzi wie angekündigt zurücktreten kann. Mit dem Votum wird gegen Abend gerechnet. Die italienischen Wähler hatten eine von Renzi vorangetriebene Verfassungsreform mit fast 60 Prozent der Stimmen abgelehnt. Der seit knapp drei Jahren regierende Premier kündigte daraufhin seinen Rücktritt an. Er wurde jedoch vom Staatschef gebeten, bis zur Verabschiedung des Haushalts im Amt auszuharren.

Mi. 07.12.2016
Wahlen Verfassung Regierung Italien Italienischer Senat macht Weg für Rücktritt Renzis frei

Rom (dpa) - Der italienische Senat kommt heute in Rom zu abschließenden Haushaltsberatungen zusammen. Die Verabschiedung des Etats ist Voraussetzung dafür, dass Ministerpräsident Matteo Renzi wie angekündigt zurücktreten kann. Mit dem Votum wird gegen Abend gerechnet. Die italienischen Wähler hatten eine von Renzi vorangetriebene Verfassungsreform mit fast 60 Prozent der Stimmen abgelehnt. Der seit knapp drei Jahren regierende Premier kündigte daraufhin seinen Rücktritt an. Er wurde jedoch vom Staatschef gebeten, bis zur Verabschiedung des Haushalts im Amt auszuharren.

Mi. 07.12.2016
Parteien CDU Parteitag Nach Dämpfer für Merkel: CDU diskutiert über schärferes Asylrecht

Essen (dpa) - Die CDU will zum Ende ihres Parteitags in Essen einen schärferen Asylkurs beschließen. Das sieht der Leitantrag vor, den Generalsekretär Peter Tauber einbringen will. Daneben legt sich die CDU unter anderem darauf fest, keine Steuern zu erhöhen. Mit dem Leitantrag will sich die Partei auf die Bundestagswahl 2017 einstimmen und Positionen für das Wahlprogramm abstecken. Zum Auftakt des Parteitages hatte Kanzlerin Angela Merkel bei ihrer neunten Wahl zur Vorsitzenden einen Dämpfer erhalten. Mit 89,5 Prozent bekam sie ihr schlechtestes Ergebnis während ihrer Kanzlerschaft.

Di. 06.12.2016
Auszeichnungen Musik Leute USA Grammy-Verleihung wird zum Zweikampf zwischen Adele und Beyoncé

New York (dpa) - Die britische Sängerin Adele und R&B-Star Beyoncé sind die großen Favoriten für die Grammy-Verleihung im kommenden Jahr. Beide wurden in den drei wichtigsten Kategorien des Musikpreises nominiert: Album des Jahres, Aufzeichnung des Jahres und der Song des Jahres. Auch in der Kategorie Pop Solo Performance stehen beide zur Wahl. Ex-Teenie-Star Justin Bieber und die dänische Popgruppe Lukas Graham sind jeweils in zwei der drei Königskategorien vorgeschlagen. Insgesamt kommt Beyoncé auf neun Nominierungen, je acht gab es für Drake, Rihanna und Kanye West, und fünf für Adele. 

Di. 06.12.2016
Flugzeugbau Wahlen Regierung USA US-Präsidentenmaschine: Trump droht mit Auftragsstornierung

New York (dpa) - Der US-Flugzeughersteller Boeing hat den Zuschlag für den Bau einer neuen US-Präsidentenmaschine erhalten - doch nun droht Donald Trump mit der Stornierung des Auftrags. «Boeing baut eine brandneue 747 Air Force One für künftige Präsidenten, aber die Kosten sind außer Kontrolle, mehr als vier Milliarden Dollar», twitterte der designierte US-Präsident. «Streicht die Order!». Der Preis sei lächerlich, sagte Trump in New York Reportern. Das Pentagon hatte Boeing im Januar mit dem Bau der neuen Air Force One beauftragt.

Di. 06.12.2016
Was ist mit den Konservativen? Das sagt die Basis über Merkel

Wenn man sich unter den Delegierten auf dem CDU-Parteitag in Essen umhört, stößt man auf sehr unterschiedliche Stimmen. "Es gibt einfach keine Debatten in der CDU", sagen die einen. "Wir sind eine Volkspartei, da müssen die Konservativen ertragen, dass es mehrere Meinungen gibt", sagen die anderen.

Di. 06.12.2016
Wie Westbrook die NBA dominiert Eine "0" jagt Michael Jordan

Russell Westbrook ist der heißeste Spieler in der NBA. Sein Händchen weich, sein Auge unübertroffen und sein Timing beim Rebound enorm. Einen großen Titel wird er diese Saison zwar nicht gewinnen, vielleicht aber den besten Spieler aller Zeiten übertreffen.

Di. 06.12.2016
Wahlen Verfassung Regierung EU Referendum Italien Rücktritt Renzis rückt nach Referendum immer näher

Rom (dpa) - Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi könnte nach dem gescheiterten Verfassungsreferendum vom Sonntag noch diese Woche zurücktreten. Der Senat will schon morgen über den Haushalt 2017 abstimmen. Staatspräsident Sergio Mattarella hatte Renzi gestern gebeten, bis zur Verabschiedung des Haushaltsgesetzes im Amt zu bleiben. Über den möglichen Nachfolger wird noch spekuliert. Als ein Favorit gilt der bisherige Wirtschafts- und Finanzminister Pier Carlo Padoan genannt. Vorgezogene Parlamentswahlen werden wahrscheinlicher. Innenminister Angelino Alfano schloss in Interviews nicht aus, dass die Wahlen schon im Februar stattfinden könnten.