Suchergebnisse
Mo. 21.11.2016
Themenseite Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

Frankreich hat einen neuen Präsidenten. In der Stichwahl am 7.Mai 2017 setzt sich der sozialliberale Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron durch. Dem vorläufigen Endergebnis zufolge erhält er gut 66 Prozent der Stimmen. Für die Rechtspopulistin Marine Le Pen votierten demnach 34 Prozent der Wähler. Das französische Staatsoberhaupt wird alle fünf Jahre gewählt.

Mo. 13.04.2015
Thema US-Wahl 2016

Der umstrittene republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump gewinnt am 8.November 2016 die US-Wahl und wird Nachfolger von Barack Obama und 45. US-Präsident. - Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema Präsidentschaftswahl in den USA.

Mo. 02.02.2015
Thema Niederlande

Aktuelle Nachrichten, Videos und Hintergründe zum Thema Niederlande in der Übersicht.

Mo. 15.09.2014
Historische Wahl Landtagswahlen Thüringen

Landtagswahl 2014 in Thüringen: Nach zweieinhalb Jahrzehnten CDU-Vorherrschaft ist in Thüringen ein Regierungswechsel zu Rot-Rot-Grün unter Führung der Linken möglich - aber auch eine Fortsetzung der bisherigen schwarz-roten Koalition. Wie in Sachsen zieht die eurokritische AfD auch in Erfurt aus dem Stand mit Spitzenergebnissen in das Parlament ein. Im Gegensatz zur FDP schaffen die Grünen den Wiedereinzug in den Landtag.

Mi. 23.07.2014
Themenseite Helmut Kohl

Helmut Kohl war 16 Jahre Bundeskanzler und gilt als Architekt der Deutschen Einheit. Er war eine der prägendsten Figuren der alten westdeutschen Bundesrepublik und drückte ebenso dem gesamtdeutschen Neustart in Berlin seinen Stempel auf. Ein Vierteljahrhundert lang führte er die CDU. Am 16. Juni 2017 ist Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Ludwigshafen gestorben.

Mi. 18.06.2014
Themenseite Papst Franziskus

115 Kardinäle wählen am 13. März 2013 in Rom den 76-jährigen Erzbischof von Buenos Aires Jorge Bergoglio zum Nachfolger des zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI. Der erste Nicht-Europäer auf dem Heiligen Stuhl nennt sich Papst Franziskus. Die Namenswahl wird als ein deutliches Zeichen an die Armen dieser Welt verstanden. Alle Informationen zum Thema Papst Franziskus in der Artikelübersicht.

Do. 21.09.2017
Hohe Kostenunterschiede Die besten KFZ-Versicherer

Wer einen Wechsel seiner Kfz-Versicherung plant, sollte jetzt vergleichen, denn viele Policen sind bis zum Stichtag 30. November kündbar. Neben den Kosten spielen aber auch der Leistungsumfang und der Kundenservice eine große Rolle. Welche Versicherer aktuell überzeugen, zeigt ein aktueller Test.

Do. 21.09.2017
War da noch wer? Die Truppe hinter Lindner

Fast überall tritt er auf, fast überall hängt er mit seinem Dreitagebart und den tiefen Augenringen. Hat die FDP überhaupt noch anderes Personal außer Parteichef Lindner? Und kann sie im Fall der Fälle regieren?

Do. 21.09.2017
Martialische Drohungen Nordkorea nennt Trump-Rede "Hundegekläff"

Der Auftritt von US-Präsident Trump vor den Vereinten Nationen schlägt weiterhin hohe Wellen. Auf die Attacken und Drohungen reagiert nun auch das Regime in Nordkorea. Und zwar auf seine ganz eigene Weise - und mit Bezug auf ein nordkoreanisches Sprichwort.

Mi. 20.09.2017
Video
Martin Schulz im Interview "Diese anmaßende Arroganz schockiert"

Es sind keine einfachen Tage für Martin Schulz. Kurz vor der Wahl steht seine SPD in Umfragen schlecht da und auch seine persönlichen Werte sind eher mäßig. Im RTL-Interview mit Peter Klöppel erklärt er, warum Deutschland einen Wechsel braucht, welche Themen er nach der Wahl zuerst anpacken will und was er aus den vergangenen sechs Monaten persönlich mitnimmt.

Mi. 20.09.2017
Wahlen Bundestag Parteien Rechtsextremismus #btw17 Deutschland Bayern Ingolstadt muss umstrittene NPD-Wahlplakate hängen lassen

Ingolstadt (dpa) - Die Stadt Ingolstadt muss umstrittene Wahlplakate der NPD hängen lassen. Das Verwaltungsgericht München lehnte einen Eilantrag des Zentralrats der Sinti und Roma ab, die Kommune zu verpflichten, die Plakate abzuhängen, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Die Entscheidung werde bedauert. Der Zentralrat kritisierte vergangene Woche, das Plakat mit dem Slogan «Geld für Oma statt für Sinti und Roma» grenze die Minderheit der Sinti und Roma aus. Das Gericht argumentierte, der Straftatbestand der Volksverhetzung werde durch die Parole auf dem Plakat nicht erfüllt.

Mi. 20.09.2017
Schulz glaubt an das Wunder "Umfragen interessieren mich nicht"

SPD-Kanzlerkandidat Schulz glaubt an einen "Last-Minute-Swing" und ist davon überzeugt, dass der Wahlkampf erst auf den letzten Metern entschieden wird. Im Interview mit RTL verrät er außerdem, was er als Kanzler schnellstmöglich umsetzen würde.

Mi. 20.09.2017
Wahlen Bundestag #btw17 Parteien CDU SPD Deutschland Rekord bei der Briefwahl erwartet

Wiesbaden (dpa) - Der Anteil der Briefwähler bei der Bundestagswahl steuert auf einen Rekord zu. Alle Bundesländer verzeichnen einen Anstieg der Nachfrage nach Briefwahl-Unterlagen, zumindest in größeren Städten, wie eine dpa-Umfrage ergab. Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren hatte fast jeder Vierte von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Die CDU rief indes ihre Mitglieder unter dem Motto «100 Stunden lang, 100 Prozent Wahlkampf» zu einer besonderen Kraftanstrengung auf. Bei der SPD werden prominente Sozialdemokraten bis zur Schließung der Wahllokale rund um die Uhr Anfragen beantworten - per Mail, Telefon, auf Facebook und bei Twitter.

Mi. 20.09.2017
Video
Interview mit der Grünen-Spitzenkandidatin "Wieso Sie, Katrin Göring-Eckardt?"

Gemeinsam mit Cem Özdemir ist sie Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl. Ihr Studium der Theologie bricht sie ab, engagiert sich in der DDR in der Bürgerbewegung, seit der Wende ist Bündnis 90, 1993 fusioniert mit den Grünen, ihre politische Heimat. Kurz vor der Wahl stellt sie sich den Fragen von n-tv und Zuschauern: "Wieso Sie, Katrin Göring-Eckardt?"

Mi. 20.09.2017
Bundesregierung Kabinett Deutschland Letzte Kabinettssitzung vor der Wahl - «Keine Blumen, kein Sekt»

Berlin (dpa) - Demonstrativ nüchtern und ohne feierliches Brimborium hat die schwarz-rote Regierung ihre letzte Kabinettssitzung vor der Bundestagswahl absolviert - es war die 163. seit dem Start der großen Koalition vor knapp vier Jahren. «Keine Blumen, kein Sekt - nichts», sagte Vize-Regierungssprecher Georg Streiter über die Abschiedsatmosphäre im Bundeskanzleramt. Die Stimmung in der Sitzung zum Ende der gemeinsamen schwarz-roten Regierungszeit nannte Streiter «wie üblich gut». Überhaupt sei in der nun auslaufenden Wahlperiode «selten schlechte Laune» aufgekommen.

Mi. 20.09.2017
Bundestag Wahlen #btw17 Deutschland Bundesbürger wollen mehr direkte Demokratie

Berlin (dpa) - Die Mehrheit der Bundesbürger will einer YouGov-Umfrage zufolge mehr Möglichkeiten, bei politischen Entscheidungen mitzureden. 72 Prozent der Befragten befürworteten demnach mehr Elemente direkter Demokratie wie etwa Plebiszite oder Volksabstimmungen, berichtete der Auftraggeber der Umfrage, das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Eine längere Legislaturperiode des Parlaments lehnten die Befragten hingegen ab. 47 Prozent sprachen sich gegen die Pläne aus, die Wahlperiode von vier auf fünf Jahre zu verlängern.