Technik
Dienstag, 12. September 2017

Live-Ticker zum Apple-Event: +++ 20:58 "Steve wäre stolz auf uns" +++

Mit Tim Cooks Abschied ist auch der Live-Ticker beendet. Alle Infos zum Apple-Event und zu allen neuen Produkten hat n-tv.de hier zusammengefasst.

Tim Cook beendet die Veranstaltung, wie er begonnen hat - mit Worten von Steve Jobs. Der hat einmal gesagt, ein Weg, der Menschheit seine Wertschätzung zu zeigen, sei es, etwas Wundervolles für sie zu schaffen. "Steve wäre stolz auf uns", sagt Tim Cook mit einem zufriedenen Lächeln. Dann bedankt er sich bei allen Mitarbeitern und verabschiedet die Gäste in die Hands-On-Area, wo sie die neuen Geräte ausprobieren können.

+++ 20:53 iPhone X kostet mindestens 999 Dollar +++
Das iPhone X wird nicht billig, aber auch nicht teurer als erwartet: Ab 999 Dollar kann man es kaufen, allerdings erst ab dem 27. Oktober. Ausgeliefert wird es ab dem 3. November. Die Speicherausstattung ist wie beim iPhone 8, 64 und 256 Gigabyte. 512 Gigabyte gibt es nicht.

+++ 20:46 iPhone X lädt mit eigener Drahtlos-Station +++
Und da kommt sie doch, die Ladematte: Zusammen mit dem iPhone X stellt Apple eine Drahtlosladestation vor, auf die das iPhone, die Apple Watch und die EarPods passen. Das Ladesystem nennt Apple "AirPower" - erhältlich ist es aber erst kommendes Jahr.

+++ 20:44 iPhone X hat die bessere Kamera +++
Das iPhone X hat fast die gleiche Kamera-Ausstattung wie das 8 Plus, aber ein wichtiger Unterschied ist: Es kommt mit doppeltem Bildstabilisator (für beide Kameras) und hat bei der Tele-Linse eine größere Blendenöffnung von f/2.4. Das dürfte in manchen Aufnahmesituationen einen spürbaren Unterschied machen. Der Blitz hat zudem vier LEDs.

Den Porträt-Modus und die Echtzeit-Bearbeitung unterstützt das iPhone X auch bei der 7-Megapixel-Frontkamera. Damit könnten die Selfies des Jubiläums-Phones wirklich gut aussehen.

Der Prozessor scheint der gleiche wie im iPhone 8 zu sein. Auch sonst scheint die Ausstattung identisch zu sein. Eine Bemerkung zur Akkulaufzeit: 2 Stunden mehr als im iPhone 7.

+++ 20:38 Face ID versagt in Demo +++
In einer ersten Demo zeigt Craig Federighi das neue iPhone - und scheitert direkt an der Gesichtserkennung. Mit einem Backup-Gerät funktioniert es dann aber. Die Live-Demo gibt einen Einblick in die Bedienung des Smartphones und die AR-Funktionen - und die animierten Emojis samt Stimm-Aufnahmen, die zugegebenermaßen ziemlich witzig sein können.

Übrigens: Das Kontrollzentrum erreicht man mit einem Wisch von der rechten oberen Ecke nach unten.

+++ 20:35 Animojis sind die neuen Emojis +++
Auch an Bord sind die neuen Emojis, genannt "Animojis", die man mit seinem eigenen Gesicht zum Leben erwecken kann. 

+++ 20:33 Wie sicher ist Face ID? +++
Und wie sicher ist Face ID? Angeblich ist die Wahrscheinlichkeit, dass Fremde sich für den Nutzer ausgeben können, mit 1:1 Million sehr gering. Problematisch könnte es aber werden mit Menschen, die große genetische Ähnlichkeit haben - böse Zwillinge zum Beispiel. Dazu sagt Schiller: "In diesem Fall sollten Sie Ihre Daten zusätzlich mit einem Passcode sichern." Die Schwachstelle von Face ID benennt Apple also gleich selbst. 

+++ 20:29 iPhone X: Face ID ersetzt Touch ID +++
Große Frage: Was ist mit dem Entsperren? Wie ersetzt Apple Touch ID? Wie zu erwarten, hat das iPhone X keinen Fingerabdruck-Scanner, stattdessen eine Gesichtserkennung. Sie heißt Face ID. Sie funktioniert mittels vier Elementen an der Front, das System heißt "True Depth". Es gibt unter anderem einen "Flood illuminator", eine Infrarot-Kamera und einen "Dot Projector" - die Daten, die diese Sensoren aufnehmen, werden mit neuronalen Netzwerken abgeglichen. 

An Bord des iPhone X sitzt also, wie auch im neuen Huawei-Chip, eine "Neural Engine". Face ID ersetzt Touch ID - ob das so geplant war oder nur eine Notlösung, weil das mit dem Finger-Scanner unterm Display nicht geklappt hat? 

+++ 20:24 One More Thing: Das iPhone X +++
Dann kommt es endlich, das "One More Thing" - das "iPhone Ten", geschrieben mit einem großen X. Das Design ist genau so, wie es im Vorfeld bereits durchs Netz gejagt wurde. Das Display ist fast randlos, das Gehäuse ist aus Edelstahl im Rahmen und Glas vorne und hinten, es ist wasser- und staubdicht.

Das OLED-Display ist ein "Super Retina Display" mit einer Pixeldichte von 458 ppi auf 5,8 Zoll (1125 x 2436 Bildpunkte).

Zum Aufwecken des Smartphones reicht es, das Display anzutippen. Einen Home-Button gibt es wie erwartet nicht mehr. Zum Homescreen kommt man mit einem Wisch von unten nach oben, das funktioniert auch aus jeder App.

+++ 20:19 iOS 11 kommt am 19. September +++
Übrigens: Das Update auf iOS 11 gibt's ab dem 19. September.

+++ 20:18 iPhone 8 bekommt mehr Speicher +++
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus kommen mit 64 Gigabyte oder mit 256 Gigabyte internem Speicher in den Handel. Das iPhone 8 kostet mindestens 699 Dollar, das 8 Plus mindestens 799 Dollar.

+++20:16 iPhone 8 lädt drahtlos mit Qi +++
"Die Zukunft ist drahtlos", sagt Schiller - und mit dem iPhone 8 löst Apple das endlich ein. Es ist das erste iPhone mit Drahtloslade-Funktion. Applaus gibt es dafür - bei Android-Smartphones gibt es das aber schon lange. Gute Nachricht: Apple unterstützt den Ladestandard Qi und setzt offenbar doch nicht auf eine eigene Lösung. Eigene Lade-Stationen gibt es von Apple offenbar noch nicht, dafür Zubehör von Dritten.

+++ 20:11 iPhone 8: Kamera ist Video-Profi und kann AR +++
Das iPhone 8 soll auch die beste Videokamera haben, die es jemals in einem Smartphone gab. "It's amazing!", sagt Phil Schiller. Sie filmt 4K Videos mit 60 fps und Zeitlupenfilme in Full HD mit 240 fps. Außerdem ist die Kamera auf AR-Anwendungen ausgelegt. Neue Sensoren erkennen im Zusammenspiel mit dem neuen A11-Chip Bewegung besser. Zum Beweis zeigt Schiller einige Demos, zum Beispiel die App Sky Guide, eine Astronomie-App, die Sternbilder am Nachthimmel zeigt - Szenenapplaus dafür.

+++ 20:06 iPhone 8: Neuer Chip und neue Kamera-Technik +++
Was ist neu im iPhone 8, wenn schon nicht das Design? Phil Schiller, Marketing-Chef von Apple, stellt es vor. Begeistert ist er vom neuen Prozessor, dem 6-Kern-Chip A11 Bionic mit neuer GPU und natürlich besserer Leistung bei weniger Verbrauch als der Vorgänger. Auch dabei ist ein neuer Bildprozessor mit schnellerem Autofokus und besserer Rauschreduzierung. 

Zur Kamera: Sie hat bei beiden neuen Modellen einen größeren Sensor mit 12 Megapixeln, die bessere Bilder mit mehr Dynamikumfang und weniger Rauschen produzieren soll. Beim iPhone 8 Plus kommen wieder zwei Kameras zum Einsatz, die Hauptlinse mit Blende f/1.8 und Bildstabilisierung (OIS), die Tele-Linse mit f/2.8 und offenbar ohne OIS. Das iPhone 8 Plus bekommt einen erweiterten Porträtmodus mit Echtzeit-Bildbearbeitung - allerdings vorerst nur in einer Beta-Version. 

+++ 20:00 Das iPhone 8: "Ein großer Schritt vorwärts"? +++
Touchscreen, App Store, Siri, Touch ID, Kamera. Facetime - in der Apple-Geschichte gab es viele Höhepunkte. Jetzt gibt es "huge iPhone news" - großartige Neuigkeiten also, auf die hier alle gewartet haben. Und dann kommt: Das iPhone 8. Und das iPhone 8 Plus. "Ein großer Schritt vorwärts" - sagt Tim Cook. Doch sie sehen aus wie die Vorgänger, nur mit Glasrücken. Der Applaus bleibt verhalten. Was haben die Apple-Männer da noch für Trümpfe im Ärmel? 

+++ 19:56 Next Stop: iPhone. +++
Szenenapplaus und Jubel gibt's für diesen Satz. Darauf haben alle gewartet. Aber erstmal muss Tim Cook eine lange Einführung geben darüber, wie das iPhone unser aller Leben verändert hat.

+++ 19:54 Netflix und Amazon liefern 4K-Inhalte +++
Apple TV bekommt einen stärkeren Chip, den A10X Fusion. Filme werden von HD auf 4K kostenlos aufgewertet. Netflix und Amazon liefern ihre Inhalte auch mit 4K. Die neuen Funktionen kommen zum Ende des Jahres auch nach Deutschland. Auch neue Spiele gibt es fürs Apple TV, ein Fantasy-Abenteuer wird per Demovideo vorgestellt. Das neue Apple TV ist ab dem 15. September vorbestellbar. Es kostet 180 Dollar mit 32 Gigabyte oder 200 Dollar mit 64 Gigabyte, ausgeliefert wird am 22. September.

+++ 19:43 Apple TV mit 4K und HDR +++
Tim Cook ist zurück auf der Bühne - weiter geht's mit Apple TV und einer kleinen Geschichtsstunde zum Fernsehen. Der nächste Schritt in der Entwicklung: Apple TV 4K. 4K-Auflösung und HDR sind die zentralen Neuerungen.  

+++ 19:40 Telekom verkauft Apple Watch 3 ab 330 Dollar +++
Natürlich gibt's auch eine Reihe von neuen Armbändern zur neuen Watch sowie ein Update mit Keramikgehäuse. Die Einsteigerversion kostet mindestens 330 Dollar, die LTE-Version 400 Dollar.

In Deutschland wird die Apple Watch 3 von der Telekom verkauft, ab dem 15. September gehen die Vorbestellungen los, verfügbar ist sie ab dem 22. September.

+++ 19:37 Williams telefoniert mit der Watch +++
"Das grenzt an Magie" - Jeff Williams zeigt in einer Live-Schalte, wie man nur mit der Uhr telefonieren kann. Die Sprachqualität scheint gut zu sein.

+++ 19:34 Apple Watch kommt mit eSIM +++
Die Apple Watch 3 unterstützt Streaming mit Apple Music. Ein ähnliches Feature hatte auch Samsung mit seiner Gear Sport vorgestellt, die kommt allerdings mit Spotify. Im Innern steckt ein neuer, nicht näher benannter Dual-Core-Prozessor, Siri spricht jetzt auch aus der Uhr. Ein flotterer WLAN-Chip ist an Bord sowie ein neuer Höhenmesser.

Schwierig war es, noch mehr Technik ins Gehäuse zu packen. Die Antenne steckt im Display, die SIM-Karte ist elektronisch. Damit hat es Apple geschafft, dass die Apple Watch 3 genauso groß ist wie der Vorgänger - beziehungsweise 0,25 Millimeter dicker.

+++ 19:30 Apple Watch Series 3 kann Mobilfunk +++
Zum neuen watchOS gibt's auch eine neue Uhr, die Apple Watch Series 3 mit eingebautem Mobilfunkmodul. "Jetzt habt ihr die Freiheit, überall hinzugehen" - ohne das Smartphone mitzunehmen.

+++ 19:28 watchOS 4 kommt am 19. September +++
Das gehört zu jedem Apple-Event: Emotionale Videos mit emotionaler Musik, in denen zufriedene Nutzer bekunden, wie sehr die Produkte ihr Leben verbessern. "Diese Geschichten sind so großartig und inspirierend für uns", sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer.

Nach dem Filmchen gibt's die neuen Funktionen: watchOS 4 kommt mit Smart Coach, der beim trainieren helfen soll. GymKit verbindet die Watch mit Fitnessgeräten. Ein verbesserter Pulsmesser erkennt auch unregelmäßige Herzfrequenzen und sendet im Zweifelsfall Benachrichtigungen und Warnungen ("Apple Heart Study").

+++ 19:21 Apple Watch ist dran +++
Das erste Produkt, das besprochen wird, ist die Apple Watch - laut Tim Cook die meistverkaufte Uhr der Welt, noch vor Rolex, Fossil, Omega oder Cartier. Die Kundenzufriedenheit liegt bei 97 Prozent.

+++ 19:16 Apple Park wird Treffpunkt und Lernort +++
Der Apple Park ist Apples ganzer Stolz. Entsprechend blumig wird er zum Einstieg des Events besprochen. Dafür holt Cook eigens Angela Ahrendts von Apples Retail-Abteilung auf die Bühne. Im Park gibt es ein Besucherzentrum mit Augmented-Reality-Erlebnis, einen riesigen Laden, der "Treffpunkt" heißt, außerdem Veranstaltungen und Seminare, unter anderem mit renommierten Künstlern - zusammengefasst unter dem Begriff "Today at Apple". 

+++ 19:10 Hilfe für Opfer des Hurrikans +++
Bevor es um die neuen Produkte geht, wendet sich Tim Cook an die Opfer der Naturkatastrophen in Texas und Florida. Apple arbeitet mit dem amerikanischem Roten Kreuz zusammen, Kunden können über den Apple Store spenden.

+++ 19:07 Bewegender Einstieg: Tim Cook gedenkt Steve Jobs +++
Es wird dunkel im Auditorium, zu Klaviermusik ist Steve Jobs aus dem Off zu hören. Es sollte dieses Theater eröffnen, sagt Tim Cook. Die ersten Minuten gehören ganz dem Vater des iPhones und dem Gedenken an ihn. Schwarzweiß-Fotos zeigen ihn, dazu spricht Tim Cook davon, dass seine Leistung nicht ein einzelnes Produkt sei, sondern: Apple.

+++ 19:00 Einstimmung mit den Beatles +++
Stream-Zuschauer werden auf das Event mit stimmungsvollen Kamerafahrten durch den Apple Park und das Steve Jobs Theater eingestimmt. Dazu läuft "All You Need Is Love" von den Beatles. Bilder aus dem Inneren des Theaters vermitteln einen guten Eindruck des geschäftigen Treibens.

Das ist der Link zum Live-Stream, der bei Windows-10-Rechnern nur mit Edge funktioniert: www.apple.com/apple-events/september-2017/

+++ 18:40 Apple bittet die Gäste herein +++
Das Auditorium des Steve Jobs Theaters füllt sich langsam. Es ist die erste Veranstaltung in der gerade noch rechtzeitig fertiggestellten Halle mit 1000 Plätzen. Wenn es um 19 Uhr deutscher Zeit endlich losgeht, wird sie bis auf den letzten Platz gefüllt sein. Zur Einstimmung laufen Jimi Hendrix, Coldplay, Bob Dylan und Eminem.

Aber auch außerhalb der unterirdischen Halle gibt es für die Besucher viel zu sehen. Die Angestellten durften schon im April den neuen Apple-Campus in Augenschein nehmen, doch für die Journalisten, die zur iPhone-Jubiläumsgala geladen wurden, ist es der erste Besuch im Apple Park, der neuen Firmenzentrale in Cupertino.

Apple feiert heute seine große Jubiläumsgala zum zehnjährigen Geburtstag des iPhones. Auf dem Plan stehen viele Neuerungen, darunter iOS 11, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus sowie das langerwartete iPhone X. n-tv.de berichtet live vom Event.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen