Technik

London spart Geld und Energie: Arbeiter warten Laternen per App

Laterne auf der Westminster-Brücke.
Laterne auf der Westminster-Brücke.(Foto: HerryLawford (CC BY 2.0))

Ein Pilotprojekt war erfolgreich, nun setzt London an zentraler Stelle ein Zeichen. 14.000 Straßenlaternen werden mit steuerbaren Lampen ausgestattet. Über eine iOS-App können Arbeiter den Zustand abfragen. Wann die Laterne gewartet werden muss, wenn eine Birne kaputtgeht, sogar, wann sie voraussichtlich ein Fall für den Elektroschrott werden wird.

Auch die Helligkeitsstufe können Arbeiter nach der Umstellung in der zentralen City of Westminster bestimmen. Im Bezirk westlich der City of London befindet sich der Regierungssitz, zugleich ist er größter Touristenmagnet der britischen Hauptstadt. Sämtliche Laternen sollen ersetzt werden.

Vorausgegangen war in Großbritannien eine Diskussion darüber, nachts Straßenlaternen ganz abzuschalten, um Energie und Kosten zu sparen. Der nun gefundene "dritte Weg" spare bei einer Investition von 3,25 Millionen Pfund bereits nach sieben Jahren rund eine Million Pfund jede 24 Monate, gibt die Verwaltung an.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen