Technik
Pokémon GO war der größte Spiele-Hit des Jahres.
Pokémon GO war der größte Spiele-Hit des Jahres.(Foto: Google)
Mittwoch, 14. Dezember 2016

"Was los Digga ahnma?": Das bewegte Google-Deutschland 2016

Von Johannes Wallat

Zum Jahresende veröffentlicht Google die Suchtrends des Jahres. Weltpolitik, Todesfälle, Promi-News und skurrile Fragen nach dem Wie, Was und Warum - Was wollten die Deutschen 2016 wissen?

Video

Ein Blick in Googles Suchtrends ist immer spannend. Auf einer eigens eingerichteten Webseite können Besucher in Echtzeit nachverfolgen, welche Fragen und Begriffe die Nutzer am häufigsten ins Suchfeld eintippen und welche Suchen den größten Zuwachs verzeichnen. Besonders spannend - und mitunter richtig witzig - wird's immer zum Jahresende, wenn Google die Suchtrends des vergangenen Jahres veröffentlicht. Darunter sind naheliegende Schlagwörter und Fragen, die die wichtigsten Ereignisse des Jahres widerspiegeln. Aber auch einige skurrile Einträge sind dabei, vor allem unter den Fragen nach Wie, Was und Warum.

Suchbegriffe

Die Liste mit den größten Suchtrends zeigt die populärsten Themen des Jahres. Das Sportereignis des Jahres war für die Deutschen die Fußball-Europameisterschaft, deutlich vor Olympia. Technik-Begeisterte suchten vor allem nach dem Handy-Hype Pokémon Go und dem iPhone 7. Das einzige politische Großereignis in den Suchtrends-Top-Ten ist der Brexit, das Dschungelcamp war für die Deutschen das TV-Ereignis des Jahres.

  1. EM 2016
  2. Pokémon Go
  3. iPhone 7
  4. Brexit
  5. Olympia 
  6. Tamme Hanken
  7. Dschungelcamp
  8. Nico Rosberg
  9. David Bowie
  10. Donald Trump

Politische Schlagzeilen

Anhand der politischen Schlagzeilen des Jahres lässt sich deutlich das politische Jahr 2016 rekapitulieren. Der Austritt der Briten aus der EU steht hier ganz oben, gefolgt von Donald Trump als Personalie des Jahres und der US-Wahl. Bei nationalen Themen stießen vor allem die AfD, das Thema Flüchtlinge und das Erdogan-Schmähgedicht von Jan Böhmermann auf Interesse.

  1. Brexit
  2. Donald Trump
  3. US-Wahl
  4. AfD
  5. Brüssel
  6. Nizza
  7. Flüchtlinge
  8. Böhmermann Gedicht
  9. Hillary Clinton
  10. Erdogan

Technik-Themen

Die Technik-Welt war 2016 von vom Hype um Pokémon Go dominiert – in den Technik-Top-Ten landet das Thema gleich drei Mal. iPhone 7, iPhone SE und Galaxy S7 waren die gefragtesten Handys, Googles Aktivierungsbefehl für den Sprachassistenten "OK Google" landet immerhin auf Platz 4. FIFA 17 war das beliebteste Konsolenspiel, Googles Doodle zum 266. Geburtstag der deutschen Astronomin Caroline Herschel steht auf Rang 5.

  1. Pokémon Go
  2. iPhone 7
  3. Pokévision
  4. Ok Google
  5. Caroline Herschel (Doodle)
  6. Samsung Galaxy S7
  7. iPhone SE
  8. FIFA 17
  9. Pokémon GO APK
  10. The Division

Promis International

Die gefragteste Promi-Familie waren 2016 die Trumps, Terence Hill landet in den Suchtrends auf Platz 3 in der Liste "Promis international" – wahrscheinlich aufgrund des Todes seines langjährigen Filmpartners Bud Spencer, der bei den "Todesfällen" Rang 5 einnimmt.

  1. Donald Trump
  2. Melania Trump
  3. Terence Hill
  4. Brigitte Nielsen
  5. Antoine Griezmann
  6. Emre Mor
  7. Irina Shayk
  8. Zlatan Ibrahimovic
  9. Meghan Markle
  10. Ivanka Trump

Abschiede

Besonders viel Anteil nahmen die Deutschen offenbar am überraschenden Tod des "XXL-Ostfriesen" und Pferdeflüsterers" Tamme Hanken. Sein Name steht in den Suchtrends noch vorm Dschungelcamp auf Platz 5, bei den prominenten Todesfällen steht Hanken noch vor David Bowie, Roger Cicero und Prince.

  1. Tamme Hanken
  2. David Bowie
  3. Roger Cicero
  4. Prince
  5. Bud Spencer
  6. Miriam Pielhau
  7. Maja Maranow
  8. Alan Rickman
  9. Götz George
  10. Peter Lustig

Wie, Was, Warum?

Zum Schmunzeln sind traditionell die großen W-Fragen. Welche Fragen von Wissbegierigen hatten 2016 den größten Zuwachs? Kurios: Mit einem Zitat aus ihrer Comeback-Single schaffen es die Hamburger Rap-Legenden Beginner bis in die Top Ten der Was-Fragen: "Was los Digga ahnma?" Eine zufriedenstellende Antwort dürfte Google hier nicht gehabt haben. Erklärungsbedarf gab's auch bei den Begriffen Putsch, Brexit, Ceta, Reichsbürger, TTIP und Paywall. Und nicht zuletzt bei der Frage: "Was hat Böhmermann gegen Erdogan gesagt?"

  1. Was hat Böhmermann gegen Erdogan gesagt?
  2. Was ist ein Putsch?
  3. Was ist Pokemon Go?
  4. Was ist Brexit?
  5. Was ist Ceta?
  6. Was sagt Russland zu Syrien?
  7. Was ist ein Reichsbürger?
  8. Was ist TTIP?
  9. Was ist eine Paywall?
  10. Was los Digga ahnma?

Das Massenphänomen Pokémon Go ist auch bei den W-Fragen vertreten. Besonders viele Deutsche wollten wissen, wie das Smartphone-Spiel eigentlich funktioniert und wie viele Pokémon es eigentlich gibt. Die Fußball-EM, das Alter von Donald Trump, Bastian Schweinsteiger und Helena Fürst und die Frage nach dem Wetter im durchwachsenen Sommer 2016 trieben die Deutschen ebenfalls besonders häufig um.

  1. Wie funktioniert Pokémon Go?
  2. Wie hat Deutschland gegen Polen gespielt?
  3. Wie lange dauert ein Handballspiel?
  4. Wie alt ist Donald Trump?
  5. Wie wird der Sommer 2016?
  6. Wie alt ist Schweinsteiger?
  7. Wie alt ist Helena Fürst?
  8. Wie oft war Deutschland Europameister?
  9. Wie viele Pokemon gibt es?
  10. Wie viele Einwohner hat Island?

Auf der Suche nach dem Warum beschäftigte die Deutschen am meisten die Frage nach dem Tod des Ausnahmemusikers Prince, dem Gruppensieg der Italiener bei der EM – und einem der anscheinend immer noch großen Internet-Themen des Jahres. Schon 2015 wollten die Deutschen von Google wissen: "Warum haben Katzen Angst vor Gurken?" Die Frage landete damals auf Platz 10 der Warum-Liste, ein Jahr später ist sie auf Platz 2 geklettert. Verrückt, dieses Internet!

  1. Warum ist Prince gestorben?
  2. Warum haben Katzen Angst vor Gurken?
  3. Warum ist Italien Gruppensieger?
  4. Warum Hamsterkäufe?
  5. Warum Brexit?
  6. Warum hat Trump gewonnen?
  7. Warum hat Wales eine eigene Nationalmannschaft?
  8. Warum Australien ESC?
  9. Warum spielt Russland bei der EM mit?
  10. Warum sitzt Kalli im Rollstuhl?

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen