Technik
Gear Sport, IconX 2018 und Gear Fit2 Pro: Samsung mag's sportlich.
Gear Sport, IconX 2018 und Gear Fit2 Pro: Samsung mag's sportlich.(Foto: kwe)
Mittwoch, 30. August 2017

Gear Sport, Fit2 Pro, IconX 2018: Das ist Samsungs flotter Sport-Dreier

Von Johannes Wallat

Samsung bringt neue Fitness-Begleiter zur IFA. Die Gear Sport ist eine Smartwatch für viele Anlässe, die Gear Fit2 Pro ein schnittiger Fitness-Tracker und die IconX 2018 sind kabellose Bluetooth-Kopfhörer mit besonders langer Laufzeit.

Den Rummel der IFA nutzt Samsung, um seinen neuen Fitness-Fuhrpark vorzustellen. Mit der Gear Sport geben die Koreaner ihren bewegungsaffinen Kunden eine neue runde Smartwatch ans Handgelenk, die Gear Fit2 Pro ist ein Fitness-Tracker mit länglichem Display, der ebenfalls ums Handgelenk geschnallt wird. Die Gear IconX 2018 sind kabellose Bluetooth-Kopfhörer, die einfach ins Ohr gestöpselt werden. 

Gear Sport

Sportlich, aber auch sonst vielseitig einsetzbar: die Gear Sport.
Sportlich, aber auch sonst vielseitig einsetzbar: die Gear Sport.(Foto: kwe)

Die Gear Sport präsentiert sich auf der IFA vielseitig und farbenfroh. Zu den Gehäusefarben Schwarz und Blau stehen zahlreiche Armbänder zur Verfügung, die Pepp ins Sportlerleben bringen – und die Gear Sport auch für den Alltag tauglich machen. Das 1,2-Zoll-AMOLED-Display hat eine Auflösung von 360 x 360 Pixeln (302 ppi), der interne Speicher von 4 Gigabyte bietet Platz für die Lieblingsmusik. Beim Schwimmen kann die Gear Sport am Handgelenk bleiben, sie ist bis zu einem Druck von 5 bar wasserdicht.

Das Gehäuse ist 11,6 Millimeter dick, 43 Millimeter breit und 44,6 Millimeter hoch, 50 Gramm wiegt es ohne Armband. Die Verbindung zum Smartphone nimmt die Gear Sport per Bluetooth 4.2 auf, WLAN n, NFC und GPS sind auch an Bord. Die Bordsensoren messen Beschleunigung, Lage, Höhendruck, Umgebungslicht und den Herzschlag. Die 300-mAh-Batterie kann drahtlos geladen werden. An Bord der Sport ist Samsungs Betriebssystem Tizen, bedient wird sie mittels Touchscreen, zwei Tasten und der gelungenen drehbaren Lünette, die man schon von den Vorgängern kennt.

Gear Fit2 Pro

Fitness-Trainer mit länglichem Display: die Gear Fit2 Pro.
Fitness-Trainer mit länglichem Display: die Gear Fit2 Pro.(Foto: kwe)

Die Gear Fit2 Pro ist der sportlichere Begleiter der Gear Sport. Der Fitnesstracker wiegt 34 Gramm, hat einen 200-mAh-Akku und ein längliches AMOLED-Display mit 1,5 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 216 x 432 Pixeln. Die Uhr misst 25 x 51,53 Millimeter und wiegt je nach Armbandlänge 33 oder 34 Gramm.

Auch hier sind 4 Gigabyte interner Speicher an Bord, den man zum Beispiel mit Musik für unterwegs füllen kann. Der Pulsmesser zeichnet konstant den Herzschlag auf, per GPS können Läufer auf der Strecke navigieren und bekommen auf Wunsch einen Kartenausschnitt angezeigt. Bluetooth 4.2, WLAN n und GPS sind auch an Bord. Was fehlt, ist ein Umgebungslichtsensor. Pluspunkt für Spotify-Nutzer: Die Gear Fit2 Pro unterstützt die Offline-Nutzung des Streaming-Dienstes. Sportler können sich für unterwegs also auch einfach ihre Lieblingsplaylisten herunterladen.

IconX 2018

Laden in der Schale: die Gear IconX 2018.
Laden in der Schale: die Gear IconX 2018.(Foto: kwe)

Wer beim Sporteln gerne Musik hört, weiß kabellose Ohrhörer zu schätzen. Die Gear IconX 2018 sind eine Weiterentwicklung der ersten IconX-Generation, bei der Samsung vor allem an der Akkulaufzeit geschraubt hat - die war auch im Test von n-tv.de einer der größten Kritikpunkte.

7 Stunden sollen sie im Standalone-Betrieb durchhalten, wenn Nutzer zum Beispiel Musik aus dem internen 4-GB-Speicher streamen. 5 Stunden halten sie im Streaming-Modus durch, die Gesprächsdauer wird mit 4 Stunden angegeben. Geladen werden sie in einem speziellen Case, das unterwegs für eine Extra-Ladung sorgt. Die Bedienung erfolgt über Touch-Flächen an den Steckern, per Sprachkommando lässt sich über die IconX auch Samsungs digitaler Assistent Bixby bedienen.

Alle Geräte sind mit Samsungs Fitness-Zentrale S Health gekoppelt. Die App dient dazu, das Training zu überwachen und Sportlern nützliche Tipps und Analysen zu ihrem Workout zu geben. Mit den Geräten am Handgelenk lassen sich strukturierte Trainingspläne befolgen, die IconX geben zum Beispiel Läufern Kommandos und Hinweise, wann sie das Tempo anziehen oder senken sollen. Die Sensoren zeichnen permanent den Herzschlag auf und speisen ihre Daten in die Auswertungszentrale von S Health.

Die Gear Sport geht Ende Oktober für 350 Euro in den Verkauf. Die Gear Fit2 Por ist ab 15. September für 230 Euro erhältlich. Die Gear IconX 2018 kommen Ende Oktober für 230 Euro in den Handel.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen