Technik
Dieses Foto soll das Rotstich-Problem des Galaxy S8 belegen.
Dieses Foto soll das Rotstich-Problem des Galaxy S8 belegen.(Foto: The Korea Herald)

Super-Display mit Stich: Einige Galaxy-S8-Käufer sehen rot

Erste Käufer eines Galaxy S8 klagen über einen kräftigen Rotstich ihres Displays, Bilder belegen das Problem. Samsung reagiert mit einem etwas seltsamen Ratschlag.

Das Samsung Galaxy S8 kommt weltweit nach und nach auf die Märkte und jetzt wird sich herausstellen, ob es bei der Massenfertigung der Smartphones zu gravierenden Problemen gekommen ist. Mängelexemplare wird es auf jeden Fall geben, das ist bei der Herstellung von Millionen Geräten am Fließband nicht zu verhindern. Die Frage ist dann nur, bei wie vielen Smartphones die Fehler auftreten. Relativ früh gibt es bereits Meldungen über Probleme beim Galaxy S8, von dem bisher erst wenige Exemplare in Südkorea ausgeliefert wurden.

Die Nutzer beschwerten sich über einen starken Rotstich des Displays, berichtet "The Korea Herald". Die Annahme liegt nahe, dass bei ihren Geräten der Blaufilter aktiviert ist, der nach Sonnenuntergang einen wärmeren Farbton erzeugt, um Schlafstörungen vorzubeugen. Doch das ist den Angaben der Betroffenen nicht der Fall. Außerdem hat der Bildschirm bei aktiviertem Blaufilter eher einen gelblich-orangefarbenen Ton. Ein von "The Korea Herald" veröffentlichtes Foto zeigt ein S8 mit korrektem Weißabgleich zwischen zwei Geräten mit deutlichem Rotstich.

Nutzer sollen selbst regeln

Samsung sehe in den verfärbten Displays kein Qualitätsproblem, heißt es in dem Artikel. Man könne den Farbton in den Einstellungen über die Farbbalance regeln, rät der Hersteller. Sie ist unter Anzeige - Bildschirmmodus zu finden. Nutzer schreiben aber, selbst so den Rotstich nicht loszubekommen. Außerdem ist diese Einstellung eigentlich dafür da, den Ton an persönliche Vorlieben anzupassen, nicht um Displayfehler auszugleichen. Aber immerhin: Samsung bietet Nutzern, die den Stich per Schieberegler nicht beseitigen können, einen Austausch des Smartphones in einem Servicecenter an.

Der Grund für das Problem könne in der Bauweise von Samsungs OLED-Panel liegen, sagte ein Experte gegenüber "The Korea Herald". Bei dieser Technik besteht ein Pixel entweder aus einem rot-grünen und einem blau-grünen Sub-Pixel. So kann es bei OLEDs häufig zu einem leichten Grünstich kommen, vor allem, wenn man sie von der Seite betrachtet. Um dem entgegenzuwirken, habe Samsung für die S8-Displays zusätzlich tiefrote OLEDs entwickelt, so der Experte.

Ob rotstichige Bildschirme ein Massen-Problem beim S8 sind, wird sich erst herausstellen, wenn mehr Vorbesteller ihre Geräte erhalten und die Smartphones Ende April unter anderem im deutschen Handel erhältlich sind. Die Vermutung liegt nahe, dass der Fehler nur bei den ersten Chargen vermehrt auftritt, es sich bei den betroffenen Smartphones quasi um "Montags-Geräte" handelt. Bei den Testgeräten von n-tv.de und anderen Medien wurde bisher kein Rotstich festgestellt und "Displaymate" gab dem S8 unter anderem wegen seiner hervorragenden Farbtreue erstmals die Bestnote A+.

[Update 21.04.17] Samsung hat angekündigt, Ende April ein Software-Update zu veröffentlichen. Mit ihm soll es die Farbanpassung in den Einstellungen noch besser möglich sein.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen