Technik
Das Galaxy A5 und das Galaxy A3 sind Samsungs schicke Neujahrs-Premieren.
Das Galaxy A5 und das Galaxy A3 sind Samsungs schicke Neujahrs-Premieren.(Foto: Samsung)

Edle Mittelklasse-Smartphones: Neue Galaxy-A-Serie eröffnet Preiskampf

Samsung beginnt das neue Jahr mit der Premiere seiner neuen A-Klasse. Das Galaxy A5 und das Galaxy A3 sind hochwertige und stark ausgerüstete Smartphones, die auch mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Mit der aktuellen A-Klasse hat Samsung 2016 in der Smartphone-Mittelklasse Verkaufserfolge feiern können. Das Galaxy A5 und das Galaxy A3 haben vom Design bis zur technischen Ausstattung in vielen Bereichen Top-Niveau, sind aber deutlich günstiger als die Flaggschiffe aus dem eigenen Haus oder die der Konkurrenz. Samsung will den Erfolg mit der neuen A-Klasse fortsetzen - und die Geräte haben ganz sicher das Zeug dazu. Beide Modelle haben schicke Gehäuse aus Metall und Glas, die staub- und wasserdicht sind, einen Fingerabdrucksensor im Home-Button und einen erweiterbaren Speicher. Und technisch sind sie für ihre günstigen Preise sehr gut ausgestattet.

Das Galaxy A5 hat ein 5,2 Zoll großes Super-AMOLED-Display, das mit Full-HD-Auflösung eine scharfe Pixeldichte von 424 ppi erreicht. Angetrieben wird es von einem bis zu 1,9 Gigahertz schnellen 8-Kern-Prozessor, der auf 3 Gigabyte Arbeitsspeicher zugreifen kann. Der interne Speicher ist 32 Gigabyte groß, der 3000 Milliamperestunden (mAh) fassende Akku verfügt über eine Schnelladefunktion. Spannend ist die Kamera-Ausstattung, auf Vorder- und Rückseite hat das Galaxy A5 Knipsen mit lichtstarken f/1.9-Blenden, die Fotos mit 16 Megapixeln machen. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Smartphone hat Samsung vom Vorgänger-Modell übernommen, das 2017er-A5 kommt für 429 Euro auf den Markt und ist ab 3. Februar in Schwarz, Gold oder Hellblau erhältlich. Online bietet Samsung auch eine Version in Rosé an. Wer ein bisschen wartet, wird das Handy in ein paar Monaten aber noch deutlich günstiger bekommen, das A5 des vergangenen Jahres war im November bereits für rund 280 Euro zu haben.

Wie der Vorgänger geht das Galaxy A3 für 329 Euro zum gleichen Termin und in den gleichen Farben wie das A5 an den Start. Sein Super-AMOLED-Bildschirm misst 4,7 Zoll und hat HD-Auflösung. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 312 ppi. Beim kleineren Smartphone sitzt auf der Rückseite eine 13-Megapixel-Kamera mit Blende f/1.9, die Front-Kamera liefert bei gleicher Blendengröße Bilder mit 8 Megapixeln. Der 8-Kern-Prozessor des A3 ist bis zu 1,6 Gigahertz schnell, sein Arbeitsspeicher 2 Gigabyte groß. Der Akku hat eine Kapazität von 2350 mAh und kann nicht schnell geladen werden. Wie das größere Modell kommt das Galaxy A3 zunächst mit Android 6 in den Handel, ein Update auf Android 7 ist aber bereits in Arbeit.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen