Technik
iOS 9.3 bereitet den Nutzern nicht nur Freude.
iOS 9.3 bereitet den Nutzern nicht nur Freude.(Foto: Apple)

Aktivierungssperre nach Update: So löst man die Probleme mit iOS 9.3

Das neue iOS 9.3 ist fertig und steht seit Montag zum Download bereit. Doch das Update bereitet manchen Nutzern Probleme. Inzwischen hat Apple reagiert und erklärt, wie man den Update-Frust behebt.

Als Apple am Montagabend das iPhone SE und das kleine iPad Pro präsentierte, wurde auch das jüngste iOS-Update offiziell vorgestellt. Was iOS 9.3 an neuen Funktionen bringen würde, war bereits länger bekannt, insgesamt sieben Beta-Versionen hatte es gegeben, bevor im Rahmen der Keynote in Cupertino die fertige Version gezeigt wurde. Herunterladen konnten Nutzer die neue Software sofort und auf den ersten Blick schien es keine Probleme mit dem neuesten iOS zu geben. Inzwischen ist aber klar: Bei manchen Nutzern führt das Update zu Problemen.

Die ersten Rückmeldungen zum Update waren positiv, alles schien gut zu laufen, die lange Beta-Phase schien sich auszuzahlen. Doch schon kurze Zeit später gab es immer mehr Negativmeldungen, zum Beispiel in Apples Supportforum. Betroffen sind anscheinend vor allem Nutzer des älteren iPad 2, aber auch Besitzer des iPhone 5s und des iPhone 5 meldeten laut "heise" Probleme. Einige Geräte lassen sich nach dem Update offenbar nicht mehr nutzen und hängen in einer Aktivierungsschleife fest. Anstelle die Apple ID und das Passwort abzufragen, erscheint auf den Bildschirmen eine Fehlermeldung: "Aktivierungsserver vorübergehend nicht zu erreichen".

iTunes oder iCloud

Lösungsansätze kursierten im Internet, zum Beispiel eine Wiederherstellung des Tablets über einen PC mittels Wartungsmodus und iTunes. Inzwischen hat Apple reagiert und ein Support-Dokument in englischer Sprache veröffentlicht, in dem erklärt wird, was zu tun ist, wenn sich iPhone, iPad oder iPod Touch nach dem Update nicht aktivieren lassen.

Nutzer sollen ihr Gerät demnach mit einem Computer verbinden, dort iTunes öffnen und sicherstellen, dass sie die neueste Version installiert haben. Dann wählen sie in iTunes ihr Gerät aus, anschließend sollte im Bildschirm ein Aktivierungsfenster erscheinen. Hier geben sie ihre Apple ID und ihr Passwort ein und klicken auf "fortfahren".

Ein anderer Weg führt über iCloud.com, wo Nutzer die Aktivierungssperre entfernen können. Dafür schalten sie ihr Gerät aus oder versetzen es in den Flugmodus und melden sich bei iCloud.com mit Apple ID und Passwort an. Anschließend wählen sie "iPhone-Suche" und dann unter "Alle Geräte" das betroffene Gerät. Ein Klick auf das X neben dem Gerät löst es von seiner Verknüpfung mit der Apple ID. Anschließend kann das Gerät neu gestartet werden, die Aktivierung sollte nun funktionieren. Wenn alles geklappt hat, sollten Nutzer ihr Gerät in einem letzten Schritt wieder bei iCloud anzumelden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen