Technik
Kann mehr, als man sieht: Sonoro CD 2 hat Wellness-Programme an Bord.
Kann mehr, als man sieht: Sonoro CD 2 hat Wellness-Programme an Bord.(Foto: jwa)

CD-Radio mit Wellness-Extras: Sonoro CD 2 hilft beim Relaxen

Von Johannes Wallat

Sieht aus wie ein gewöhnliches CD-Radio, kann aber viel mehr: Sonoro CD 2 will mit Wellness-Programmen und Licht-Dimmer dabei helfen, den Stress des Alltags abzuwerfen und zu entspannen. Funktioniert das?

Auf den ersten Blick ist Sonoro CD 2 ein ganz gewöhnlicher Radiowecker mit CD-Player, der in Schlafzimmer, Küche, Wohn- und Arbeitszimmer eine gleichermaßen gute Figur macht. Doch was den viereckigen Kasten wirklich auszeichnet, wird erst bei genauerem Hinsehen sichtbar. Sonoro CD 2 ist ein Wellness-Profi, der die Beleuchtung im Zimmer automatisch regeln und dimmen kann und Zuhörer mit verschiedenen Entspannungsprogrammen vom Stress des Alltags befreit.

Radiowecker oder CD-Radio ist also eigentlich eine irreführende Bezeichnung, denn damit unterschlägt man das Alleinstellungsmerkmal des CD 2. Doch in Aussehen und sonstigen Funktionen ist der Kasten genau das. Er ist kompakt, bietet guten, vollen und klaren Klang und spielt Musik aus verschiedenen Quellen ab. Per Bluetooth verbindet er sich mit dem Smartphone, Laptop oder Tablet, ein Schlitz für CDs nimmt die kleinen Silberlinge auf, Radio spielt er sowohl analog als auch digital über DAB+ ab, USB-Sticks können ebenfalls angesteckt werden.

Mit Lichtschalter und Dimmer

Das Gehäuse ist mit glänzendem Klavierlack überzogen, die Verarbeitung des rund 3,5 Kilogramm schweren Geräts ist tadellos und hochwertig, lediglich die Schnellwahltasten an der Oberseite wirken etwas billig. Die Fernbedienung liegt gut in der Hand, die Tasten lassen sich aber etwas schwer drücken. Das Gehäuse misst 21 x 24 x 26 Zentimeter und ist damit noch kompakt, für schmale Fensterbänke und kleine Nachttische aber schon zu groß.

Lautsprecher und Schnellwahltasten sitzen an der Oberseite.
Lautsprecher und Schnellwahltasten sitzen an der Oberseite.(Foto: jwa)

Wirklich spannend wird das Sonoro-Gerät aber erst durch die Kombination mit Sonoro Light und den integrierten Entspannungsprogrammen. Sonoro Light ist ein Extra-Zubehör, ein Plastikkasten, der wie eine Zeitschaltuhr für Zimmerleuchten aussieht und zwischen Nachttisch- oder sonstiger Lampe in die Steckdose gesteckt wird. Per Bluetooth verbindet er sich mit dem CD 2, anschließend kann das Licht direkt vom CD-Radio aus ein- und ausgeschaltet und per Lautstärkeregler gedimmt werden - auf Wunsch auch automatisch zu bestimmten Zeiten. So wird zum Beispiel zum Aufstehen langsam das Licht eingeschaltet, was vor allem in den dunklen Wintermonaten dabei helfen soll, aus dem Bett zu kommen. Umgekehrt wird durch langsames Dunklerdimmen ein Sonnenuntergang simuliert.

Weg mit Stress und Anspannung

Alleinstellungsmerkmal des Sonoro CD 2 selbst sind die Entspannungsprogramme, die, teils im Zusammenspiel mit der Lichtsteuerung, zum Stressabbau dienen sollen. Es gibt insgesamt sechs "Relax"-Programme, in denen es jeweils mehrere Entspannungsübungen gibt, die mit den Skip-Tasten direkt am Gerät oder über die Fernbedienung angewählt werden: Kurzentspannung, meditative Entspannung, progressive Muskelentspannung, Fantasiereise, Entspannungsmusik und Naturklänge.

In den Entspannungsübungen führen Sprecher in einem langsamen, beruhigenden Sprechtempo durch die Übungen, leise Klänge im Hintergrund verstärken die entspannte Atmosphäre. Ihr Erfolg hängt ganz davon ab, ob man sich auf die Übungen einlässt. Progressive Muskelentspannung und Atemübungen sind recht leicht zugänglich, die Fantasiereisen ("Strand und Wärme" und "Universum") und die Entspannungsmusik vielleicht nicht jedermanns Sache. Altbewährt sind die Naturklänge, von Walgesängen und Meeresrauschen bis zu Feuerknistern und Vogelzwitschern.

Kann man sich auf die Übungen einlassen, helfen sie tatsächlich dabei, sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Damit ist das CD 2 durchaus eine Überlegung wert, wenn man sich häufig gestresst fühlt und Probleme hat, zu Hause zur Ruhe zu kommen. Als gewöhnliches CD-Radio taugt es zwar auch, doch dafür ist der Preis von 400 Euro etwas zu hoch. An Verarbeitung und Klangqualität gibt es nichts auszusetzen, schade ist aber, dass das CD 2 kein integriertes WLAN hat, mit dem man den Lautsprecher wie bei Sonos und anderen Multiroom-Systemen übers Heimnetzwerk ansteuern kann.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen