Alternativer Nobelpreis

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Alternativer Nobelpreis

Alternativnobelpreisträger über den Klimagipfel: "Doha ist Heuchelei" Alternativnobelpreisträger über den Klimagipfel "Doha ist Heuchelei"

Nnimmo Bassey ist einer der bedeutendsten Umweltschützer Afrikas. Im Gespräch mit n-tv.de spricht der Träger des alternativen Nobelpreises darüber, wie Entwicklungsländer von einer grünen Wende profitieren könnten. Von der UN-Klimakonferenz in Doha erhofft er sich dabei allerdings keine Hilfe.

Sima Samar: "Mut und Entschlossenheit in einer der instabilsten Regionen der Welt". Alternative Nobelpreise vergeben Mut in schwieriger Umgebung

Dass die Auszeichnung salopp Alternativer Nobelpreis genannt wird, verschleiert eigentlich seine Bedeutung. Denn Ziel ist es, auf akute Menschheitsprobleme aufmerksam zu machen. Und derer gibt es genug: die Unterdrückung von Frauen in Afghanistan, Krieg und Gewalt, Waffenhandel und Umweltverschmutzung.

Die Preisträger Nnimmo Bassey aus Nigeria, Erwin Kräutler aus Österreich,   Shrikrishna Upadhyay, Gründer von Sapporos, Ruchamara Marton Mitbegründern der geehrten Ärzteorganisation "Medizinier für Menschenrechte" (PHRI). Alternative Nobelpreise Preisträger stehen fest

Die Entscheidung ist gefallen. In diesem Jahr werden die vier "Preise für die richtige Lebensweise" an Personen und Organisationen verliehen, die sich aktiv für einen "wahren Wandel von unten" einsetzen, betont der Gründer des Right Livelihood Awards, von Uexküll.