Aspirin

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Aspirin

Bilderserien
Bei regelmäßiger Einnahme: Aspirin kann Netzhaut schädigen Bei regelmäßiger Einnahme Aspirin kann Netzhaut schädigen

Aspirin-Patienten erleiden im Alter häufiger eine Augenerkrankung als andere Senioren. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler nach einer 15 Jahre dauernden Untersuchung. Dessen ungeachtet plädieren Mediziner für den weiteren Einsatz des Aspirin-Wirkstoffs ASS zur Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Schmerz, lass nach: Wenn Arznei krank macht Schmerz, lass nach Wenn Arznei krank macht

Olympiamannschaften karren sie in großen Mengen zu Wettkämpfen, auch in der Hausapotheke haben sie ihren festen Platz: Aspirin, Paracetamol oder Ibuprofen gelten noch immer als harmlose Schmerzlinderer. Experten bereitet der sorglose Umgang mit den Medikamenten Kopfweh. Sie fordern Rezeptpflicht.

"Wirkstoff muss neu bewertet werden": Aspirin senkt Krebstod-Risiko "Wirkstoff muss neu bewertet werden" Aspirin senkt Krebstod-Risiko

Eine umfassende britische Studie belegt erstmals den positiven Effekt des Aspirin-Wirkstoffes Acetylsalicylsäure auf mehrere tödliche Krebsarten. Bislang war nur bekannt, dass der Stoff das Risiko für tödlichen Darmkrebs senkt. Forscher warnen jedoch davor, das Medikament nun unbedacht einzunehmen.

Noch warnen die Autoren der Studie vor Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten - weitere Untersuchungen sind nötig. Bei Darmkrebs Aspirin verringert Sterberisiko

Die tägliche Einnahme einer Tablette Aspirin verringert das Sterberisiko von Patienten mit Darmkrebs um bis zu 29 Prozent. Das ergab eine Studie, die in der US-Fachzeitschrift "Journal of the American Medical Association" veröffentlicht wurde.

Blutungen im Hirn Aspirin birgt Gefahren

Sind die Wände der Blutgefäße geschwächt, kommen Mikroblutungen im Gehirn häufiger vor. Forscher warnen davor, dass blutverdünnende Mittel dann zu schweren Gehirnblutungen führen können.

  • 1