Bernd Hoffmann

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Bernd Hoffmann

Mit Felix Magath gewannen die Hamburger 1983 den Europapokal der Landesmeister. Der Ruhm ist längst verblichen. 16.03.2011 20:07 Uhr Chaos beim Hamburger SV Rettet den Dino!

Trainer Armin Veh ist weg, Vorstandschef Bernd Hoffmann ist weg, doch rasche Erfolge sind beim Hamburger SV nicht zu erwarten. Fast 24 Jahre nach dem letzten Titelgewinn ist beim Dinosaurier der Fußball-Bundesliga ein radikaler Neubeginn nötig – sportlich und führungsmäßig. ein Kommentar von Wolfram Neidhard

Raus ohne Applaus: Bernd Hoffmann wurde vom HSV nach acht Jahren vorzeitig gegangen. Vertrag mit Klubchef aufgelöst Hoffmann ist HSV-Geschichte

Mit seinem erzwungenen Abschied vom Hamburger SV hatte sich der langjährige Klubchef Bernd Hoffmann schon seit letzter Woche abgefunden. Weil er nun sogar sofort geht, erhält er auch vom Verein eine Abfindung. Mit Hoffmann wird auch eine Vorstandskollegin verabschiedet.

Müssen gehen: Bernd Hoffmann und Katja Kraus. Vorsitzender des HSV ohne Mehrheit Ära Hoffmann geht zu Ende

Fußball-Bundesligist Hamburger SV verlängert den Vertrag mit dem Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann nicht. Der Antrag erhält im Aufsichtsrat mit 7:5 Stimmen nicht die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit. Auch der Vertrag von Hoffmanns Vorstandskollegin Katja Kraus läuft aus.

Berufliche Zukunft ungewiss: Bernd Hoffmann. Weiter mit Hoffmann als Chef? HSV zeigt sich gespalten

Bernd Hoffmann hofft, mit der Verpflichtung des Sportdirektors Frank Arnesen Punkte für eine Vertragsverlängerung als Vorstandschef beim HSV zu sammeln. Der Aufsichtsrat ist aber unentschlossen, eine Entscheidung soll bis Ende des Monats fallen.

In der Kritik: Bruno Labbadia. Mit Flaschenwerfer Guerrero HSV träumt vom Finale

Der Hamburger SV will sich selbst aus dem Stimmungsloch ziehen. "Ein Weiterkommen ist extrem wichtig", schwört Klubchef Bernd Hoffmann seine in der Liga vom Erfolgsweg abgekommene Elf auf das zweite Duell heute ab 21.05 Uhr bei Belgiens Meister Standard Lüttich (Hinspiel 2:1) ein.

Wütend und enttäuscht: Ruud van Nistelrooy. Van Nistelrooy ist knatschig HSV im Stimmungstief

Beim Hamburger SV hängt spätestens nach dem peinlichen Auftritt in Mönchengladbach der Haussegen schief. Klubchef Bernd Hoffmann ist sauer – und ratlos. "Ein solcher Auftritt mit neun bis zehn Nationalspielern ist mir rätselhaft."