Bundesarbeitsgericht

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Bundesarbeitsgericht

Arbeitnehmer, die krank geschrieben sind, müssen nicht zu einberufenen Personalgesprächen erscheinen. Personalgespräch statt Bett Muss man krank zum Chef?

Grundsätzlich ist einem krankgeschriebenen Arbeitnehmer alles erlaubt, was den Gesundheitszustand nicht verschlechtert und die Genesung nicht gefährdet. Darüber, ob ein Personalgespräch während der Malaise Pflicht ist, wird gestritten - vor dem Bundesarbeitsgericht.

Firma zahlt zu wenig: Gericht kann Bonus festlegen Firma zahlt zu wenig Gericht kann Bonus festlegen

Ein Bonus ist eine schöne Sache - wenn man ihn denn bekommt. Wie hoch er ausfällt, entscheidet der Arbeitgeber. Wenn der die Zahlung drastisch kürzt oder ganz ausfallen lässt, muss man sich das nicht bieten lassen, entscheidet das Bundesarbeitsgericht.

Arbeitskleidung vor Gericht: Wer zahlt die Reinigung? Arbeitskleidung vor Gericht Wer zahlt die Reinigung?

In einigen Branchen ist die sogenannte Hygienekleidung Pflicht. Diese wird dann vom Arbeitgeber bezahlt. Allerdings weigert sich der ein oder andere Chef, für die Reinigung aufzukommen. Zum Ärger der Beschäftigten.

Grundsätzlich haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf einen rauchfreien Arbeitsplatz. Geschützt Geld verdienen Recht auf rauchfreien Arbeitsplatz?

Der eine darf nicht bei der Arbeit rauchen, der andere bemängelt, dass er beim Schaffen schädlichem Tabakrauch ausgesetzt ist. Stellvertretend für letzteren Typus klagt ein Croupier eines Casinos gegen die Qualmerei. Das Bundesarbeitsgericht muss entscheiden.