El Chapo

Der Mexikaner Joaquín "El Chapo" Guzmán Loera ist der wohl mächtigste Drogenhändler der Welt. Der Chef des einflussreichen Sinaloa-Kartells schafft es mit einem geschätzten Vermögen von einer Milliarde US-Dollar auf die Liste der reichsten Menschen der Welt. Im Februar 2014 nehmen Marineinfanteristen "El Chapo" im Westen Mexikos fest. Gerade mal 17 Monate verbringt der Drogenboss in Haft, dann spaziert er im Juli 2015 durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel in die Freiheit.

Themenseite: El Chapo
Foto: AP
Bilderserien
Bandenkrieg in Mexiko: Unbekannte erschießen berühmten Reporter Bandenkrieg in Mexiko Unbekannte erschießen berühmten Reporter

Javier Valdez ist in Mexiko ein bekannter Journalist: Als einer von wenigen wagt er sich vor in die Abgründe der Drogen-Kartelle und legt mehrere Bücher vor - eines über den berüchtigten Bandenboss "El Chapo". Nun wird er Opfer einer Tat, die er wohl geahnt hat.

Machtkampf der Kartelle: El Chapo sitzt und in Mexiko tobt Krieg Machtkampf der Kartelle El Chapo sitzt und in Mexiko tobt Krieg

Als der mexikanische Drogenkönig El Chapo 2016 verhaftet wird, glauben die USA und Mexiko an einen Erfolg im Krieg gegen die Drogen. Doch stattdessen bricht ein blutiger Machtkampf um seine Nachfolge aus. Inzwischen registriert Mexiko historische Mordzahlen.