Fall Peggy

Im Frühjahr 2001 verschwindet die neunjährige Peggy aus dem oberfränkischen Lichtenberg auf dem Heimweg von der Schule spurlos. Ein geistig behinderter Mann wird daraufhin wegen Mordes verurteilt. 2013 wird der Fall neu aufgerollt und der Verurteilte aus der Psychiatrie entlassen. Im Sommer 2016 findet ein Pilzsammler Skelettteile, die zu dem Mädchen gehören. Am Fundort der Leiche in Thüringen waren DNA-Spuren des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt entdeckt worden. Alle Artikel zum Thema in der Übersicht

Das Buch ist bei Droemer erschienen und kostet 19,99 Euro.
Bilderserien