Hatun Sürücü

Hatun Sürücü hatte sich nach einer Zwangsehe von ihrem ersten Mann getrennt, das Kopftuch abgelegt und ihren Sohn in Berlin allein aufgezogen. Sie feierte Partys und machte eine Ausbildung zur Elektroinstallateurin. Die 23-Jährige wurde am 7. Februar 2005 in Berlin von ihrem jüngsten Bruder erschossen, weil die Familie den westlichen Lebensstil der jungen Frau nicht akzeptierte.

Bis zu 100.000 Fälle im Jahr Morde im Namen der Ehre

Verbrechen im Namen der "Ehre" werden an Personen begangen, "die bezichtigt werden, die 'Ehre' der Familie oder Gemeinschaft verletzt zu haben", heißt es in einem Positionspapier der Menschenrechtsorganisation Amnesty International

  • 1