Herman Cain

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Herman Cain

Herman Cain bei seinem Abschiedsauftritt. Plan B muss greifen Herman Cain ist raus

Keine Ahnung, was in Libyen los ist und jede Menge zweifelhafter Beziehungen zu Frauen - am Ende kann sich Herman Cain im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner weder fachlich noch menschlich behaupten. Er will Washington nun von "außern her verändern".

Herman Cain kam mit der Pizza-Kette "Godfather's Pizza" zu viel Geld. Im kommenden Monat wird er 66 Jahre alt. Ende für den Pizza-Mann Gibt Herman Cain auf?

Er weist alle Vorwürfe zurück, seit Monaten. Sexuelle Belästigung von Untergebenen? Nein! Außereheliche Affären? Nein! Doch inzwischen kommen dem republikanischen Bewerber für die Präsidentschaftskandidatur offenbar selbst Zweifel.

Herman Cain lässt im Wahlkampf kaum ein Fettnäpfchen aus. Republikaner vom Regen in die Traufe Affäre verschärft Cains Not

US-Präsidentschaftsbewerber Cain kommt derzeit einfach nicht zurück auf die Beine. Vorwürfe über sexuelle Belästigung und Aussetzer in TV-Shows nagen an seinen Umfragewerten. Zu allem Überfluss kommt jetzt auch noch eine angebliche Affäre mit einer Geschäftsfrau ans Licht - fast 14 Jahre lang soll Cain seine Frau hintergangen haben.

Cain ist in Sachen Außenpolitik nicht so firm. "So viele Sachen schwirren im Kopf" Jetzt patzt auch Cain

"Was haben Sie mich speziell gefragt", sagt der republikanische Präsidentschaftsbewerber Cain nach Minuten des Stotterns und Schweigens. Die Frage zur Libyen-Politik von US-Präsident Obama bringt ihn völlig aus dem Konzept - und wirft ein Schlaglicht auf seine außenpolitischen Kenntnisse.

Die Kandidaten bei der Debatte in Spartanburg. Klare Worte im US-Wahlkampf Republikaner für Iran-Militärschlag

Erstmals widmet sich eine Debatte im US-Wahlkampf ausschließlich der Außenpolitik. Eine Gelegenheit für die republikanischen Herausforderer, Präsident Obama zu viel Milde vorzuwerfen. Fast alle Kandidaten kündigen ein schärferes Vorgehen gegen den Iran an, notfalls einen Militärschlag. Auch das Waterboarding wollen einige wieder einsetzen.