Johann Heinrich von Thünen-Institut

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Johann Heinrich von Thünen-Institut

Scholle gut, Seezunge schlecht: Nordsee-Fisch bisschen erholt Scholle gut, Seezunge schlecht Nordsee-Fisch bisschen erholt

Der Scholle geht es gut und auch dem Hering - Wissenschaftler sehen erste Anzeichen für eine Erholung der Fischbestände in der Nordsee. Demnach könnte sich ein strengeres Fischereimanagement im vergangenem Jahrzehnt positiv auf die Meerestiere ausgewirkt haben.

Radioaktiv, aber nicht gesundheitsgefährdend: Fisch aus der Ostsee. Folgen von Tschernobyl Ostsee-Fische strahlen mehr

Auch 25 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind die Folgen für die Umwelt noch spürbar. So sind Fische aus der Ostsee laut einer Studie deutlich stärker radioaktiv belastet als Fische aus der Nordsee. Eine Gefahr für die Gesundheit bestehe jedoch nicht, teilt das staatliche Johann Heinrich von Thünen-Institut mit.

Äcker in Thüringen. Wenn Grünflächen zu Äckern werden Anbaugebiete belasten Klima

Damit Äcker gute Erträge bringen, müssen Bauern ihnen Schonzeiten einräumen. In diesen Zeiten wird manchmal auf Grünflächen ausgewichen und diese kurzerhand zu Ertragsflächen gemacht. Das allerdings ist äußerst klimaschädlich, warnen Forscher aus Braunschweig.

  • 1