Kaesong

Der Industriepark liegt in Nordkorea an der Grenze zum Süden und ist eines der wenigen Projekte, an dem die beiden verfeindeten koreanischen Staaten zusammenarbeiten. In Kaesong arbeiten rund 55.000 Nordkoreaner für zuletzt 124 südkoreanische Firmen.

Themenseite: Kaesong
Foto: REUTERS
Bilderserien
Zwischenruf: Nordkorea - Wahnsinn mit Methode Zwischenruf Nordkorea - Wahnsinn mit Methode

Nach atomarem Kriegsgetöse sind nun erneut sanfte Töne aus Pjöngjang zu hören: Die wirtschaftliche Sonderzone Kaesong soll wieder eröffnet werden, Familienzusammenführungen sollen wieder möglich sein. Niemand aber kann garantieren, dass dies so bleibt.

Arbeiter in der Nähe der Industriezone Kaesong. Die beiden Staaten kommen mit der Einigung wieder auf dem Normalzustand ihrer Beziehungen an. Einigung im Korea-Konflikt Kaesong wird wiedereröffnet

Nach militärischen Spannungen kommt es im April zu einer Schließung der Sonderwirtschaftszone Kaesong. Monatelang bleibt der Industrie Park geschlossen. In der siebten Verhandlungsrunde um eine Wiedereröffnung einigen sich die Nachbarn jetzt.