Klaus Ernst

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Klaus Ernst

Gesine Lötzsch will nicht länger Ko-Vorsitzende der Linkspartei sein. Überraschender Rücktritt Lötzsch gibt Linken-Vorsitz ab

Die Vorsitzende der Linkspartei, Gesine Lötzsch, legt ihr Amt nieder. Aus familiären Gründen will sie sich nur noch auf ihr Bundestagsmandat konzentrieren. Lötzsch führte die Partei gemeinsam mit Klaus Ernst. Parteiintern war sie umstritten.

Leiharbeit hat in Deutschland deutlich zugenommen. Klaus Ernst zur Agenda 2010 "Eine Katastrophe"

Klaus Ernst ist Parteichef der Linken. Im Interview mit n-tv.de räumt er ein, dass die Agenda 2010 seiner Partei geholfen hat. Ansonsten kann er nicht viel Gutes finden an der Reform. Eigentlich sogar nichts.

Das im vergangenen Mai gewählte Führungsduo Ernst und Lötzsch steht unter Beschuss. 02.01.2011 15:43 Uhr Superwahljahr 2011 Linke startet im Streit

Sieben Landtagswahlen stehen im Superwahljahr 2011 an. Doch anstatt sich dafür in Position zu bringen, beschäftigt sich die Linke seit Monaten mit sich selbst. Unter Beschuss steht vor allem die im Mai gewählte Doppelspitze aus Klaus Ernst und Gesine Lötzsch.

Der Schattenmann: Klaus Ernst steht zur Debatte, ein klärendes Wort will er jedoch offenbar nicht beitragen. Linkspartei-Chef auf Tauchstation Klaus Ernst drückt sich

Der Wirbel um seinen Lebenswandel und angeblich zu Unrecht erstattete Reisekosten schreit nach einem klärenden Statement von Klaus Ernst. Doch der Vorsitzende der Linken lässt sich auf einer Pressekonferenz entschuldigen - ohne einen konkreten Anlass.

Treten ein schweres Erbe an: Lötzsch und Ernst führen nun die Linke. Schlappe für Ernst Linke wählt neue Doppelspitze

Die Ära Lafontaine und Bisky ist Geschichte: Die Linke wählt auf ihrem Parteitag in Rostock Gesine Lötzsch und Klaus Ernst zu ihren neuen Vorsitzenden. Lötzsch erzielt mit 92,8 Prozent ein Rekordergebnis, Ernst wird mit 74,9 Prozent abgestraft. Auf die beiden wartet nun eine schwierige Aufgabe, sie müssen die gespaltene Partei zusammenhalten.