Pendlerpauschale

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Pendlerpauschale

Für die steuerliche  Entfernungspauschale muss das Finanzamt auch einen Umweg anerkennen, wenn dieser insgesamt verkehrsgünstiger ist. Entfernungspauschale Längerer Weg kann günstiger sein

Der kürzeste Weg zur Arbeit ist nicht immer auch der schnellste. Das muss man aber erstmal dem Finanzamt klarmachen. Bislang wird die Pendlerpauschale für längere Strecken nur bei einer Zeitersparnis von mindestens 20 Minuten berücksichtigt. Der Bundesfinanzhof rückt jetzt von dieser Regelung ab.

Mit den 30 Cent pro Kilometer sind normalerweise Hin- und Rückfahrt abgegolten. Pendlerpauschale für Leiharbeiter Volle Fahrtkosten absetzbar

Arbeitnehmer können eine Pendlerpauschale von 30 Cent pro Entfernungskilometer geltend machen, allerdings nur für eine Strecke am Tag. Wer regelmäßig pendelt, kann seine Fahrtkosten schließlich drücken, etwa durch Fahrgemeinschaften oder Monatskarten. Für Leiharbeiter gilt diese Beschränkung der Pendlerpauschale nach einem aktuellen Gerichtsurteil nicht.

Für den Einspruch haben Steuerzahler einen Monat Zeit. Einsprüche gegen Steuerbescheide Der Stapel schrumpft

Wer mit dem Steuerbescheid nicht einverstanden ist, kann Einspruch einlegen. Im letzten Jahr sind die Finanzämter wegen der Pendlerpauschale mit Einsprüchen geradezu bombardiert worden. Jetzt sind die Stapel deutlich niedriger.

Steuererklärung Neuregelungen für mehr Geld

Bei der Steuererklärung für 2008 müssen Steuerzahler nur wenige gesetzliche Neuerungen beachten, am wichtigsten ist natürlich die Pendlerpauschale. Doch auch andere Regelungen sorgen dafür, dass am Ende mehr rauskommt.