Quito

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Quito

350 Tote nach Erdbeben: Ecuador meldet immer mehr Opfer 350 Tote nach Erdbeben Ecuador meldet immer mehr Opfer

Langsam wird in Ecuador das Ausmaß des Erdbebens vom Samstag deutlich: Präsident Correa bereitet sein Land auf deutlich mehr Tote als die bereits erfassten 350 Opfer vor. Besonders die Touristenregionen sind schwer getroffen.

In Ecuador hat Julian Assange viele Anhänger. Asylstreit um Assange Correa zweifelt an Sex-Vorwürfen

Seit Tagen geht es ziemlich undiplomatisch in der Diplomatie um Asylbewerber Assange zu. Ecuador will ihn aufnehmen, die Briten ihn festnehmen, Schweden ihn haben. Dass der Wikileaks-Gründer dort wegen Vergewaltigung gesucht wird, bringt den Präsidenten in Quito auf die Palme. Correa betont: Was ihm vorgeworfen wird, sei sonst fast nirgends strafbar.

Assange hält sich seit mehr als zwei Monaten in der Londoner Botschaft Ecuadors auf. Asylant Assange Ecuador setzt Dialog fort

In ihrem diplomatischen Streit um den Wikileaks-Gründer Assange schlagen London und Quito versöhnliche Töne an. Nach tagelanger Missstimmung soll wieder miteinander geredet werden.

Vor der Botschaft in London. Assange in der Falle Wird die Botschaft gestürmt?

Dramatische Zuspitzung des diplomatischen Streits um Wikileaks-Gründer Assange: Großbritannien droht, die Botschaft von Ecuador in London zu stürmen. Dort sitzt Assange seit sieben Wochen, er hofft auf Asyl in dem südamerikanischen Land. Die Regierung in Quito will heute ihre Entscheidung bekanntgeben.