Robert Zoellick

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Robert Zoellick

Jim Yong Kim 16.04.2012 22:11 Uhr Kein Finanzfachmann Kim wird Weltbank-Chef

Die Weltbank wird traditionsgemäß weiter von einem US-Amerikaner geführt. Der Mediziner Jim Yong Kim wird Nachfolger von Robert Zoellick. Damit setzt US-Präsident Obama seinen Kandidaten durch. Kim wird sein Amt im Juli antreten. Der 52-Jährige leitet derzeit die Elite-Universität Dartmouth im Staat New Hampshire.

Jim Yong Kim hat gute Chancen auf den Posten. Jim Yong Kim für Robert Zoellick USA nominieren Weltbank-Chef

Kurz vor Ablauf der Bewerbungsfrist nominieren die USA noch einen Kandidaten für den Chefposten der Weltbank. Präsident Barack Obama präsentiert in Washington den Universitätsrektor Jim Yong Kim als möglichen Nachfolger von Robert Zoellick. Kim hat gute Chancen, denn traditionell stellen die USA den Weltbankchef.

Robert Zoellick Fünf Jahre sind genug Zoellick verlässt Weltbank

Die Weltbank verliert im Sommer ihren Chef. Robert Zoellick gibt seinen Posten auf. Wer auf den US-Amerikaner folgt, ist noch unklar. Zu den Kandidaten gehören US-Außenministerin Hillary Clinton und der ehemalige US-Finanzminister Larry Summers.

IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn mit Weltbank-Präsident Robert Zoellick. IWF und Weltbank in Istanbul Mehr Macht für arme Länder

Weltbank-Präsident Robert Zoellick und IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn wollen reiche und arme Staaten künftig fairer gewichtet sehen. Am Rande des Jahrestreffens der größten internationalen Finanzorganisationen kam es zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei.

Robert Zoellick: Können die Zentralbanken zu einer Erholung beitragen? Mehr Macht für die Fed? Weltbank-Chef dagegen

Robert Zoellick beurteilt Pläne für eine größere Kontroll-Befugnis der US-Notenbank über den Finanzsektor skeptisch. Nach Ansicht des Direktors der Weltbank sollten Zentralbanken nur dann eingreifen, wenn es zu einer Krise kommt.

Budgetprobleme Moskau will Kredite

Russland plant offenbar wieder eine Kreditaufnahme bei der Weltbank. Der russische Finanzminister Alexej Kudrin habe bei einem Treffen mit Weltbank-Chef Robert Zoellick auf die Engpässe im russischen Haushalt wegen der gefallenen Rohstoff-Erlöse hingewiesen, hieß es.