SAF-Holland

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema SAF-Holland

Nutzfahrzeugbranche boomt: SAF kommt nicht hinterher Nutzfahrzeugbranche boomt SAF kommt nicht hinterher

Die Bücher von SAF Holland sind voll. Der Lkw-Zulieferer kämpft derzeit mit Kapazitätsengpässen. Im zweiten Quartal steigt der SAF-Gewinn um sage und schreibe 700 Prozent. Firmenchef Borghardt sieht derzeit keinen Abschwung in der Nutzfahrzeugbranche.

Die Postbank gehört bereits mehrheitlich der Deutschen Bank. Streubesitz unter zehn Prozent Postbank fliegt aus MDax

Wieder neigt sich ein Quartal dem Ende entgegen. Grund für die Deutsche Börse, über die Besetzung der Indizes zu entscheiden. Mit der Postbank verlässt ein bekanntes Unternehmen den MDax. Für das Geldinstitut rückt das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen nach. Dessen Platz im SDax übernimmt der Lkw-Zulieferer SAF Holland.

SAF Holland kommt ins Rollen. Kapitalerhöhung geplant SAF Holland hebt Ziele an

Von der besseren Konjunktur profitiert auch das Geschäft der Lkw-Zulieferer. So verzeichnet SAF Holland im dritten Quartal eine deutliche Verringerung seines Verlustes. Die Firma will sich auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 14. Dezember von ihren Aktionären die Genehmigung für eine Verdoppelung des Grundkapitals holen.

26.07.2007 10:28 Uhr IPO des Tages SAF über Ausgabepreis

Die Aktien von SAF-Holland sind bei ihrem Einstand an der Börse zu 19,25 Euro in den Handel gestartet. Der erste Kurs im stark regulierten Prime Standard lag 1,3 Prozent über dem Ausgabepreis von 19 Euro. Wegen der schleppenden Nachfrage hatte der Lkw-Achsenhersteller seine Preisspanne massiv gesenkt und die Papiere letztlich zu 19 bis 20 Euro angeboten.

Zum Schnäppchenpreis SAF stolpern an die Börse

Mit einer massiven Preissenkung hat der an die Börse strebende Lkw-Achsenhersteller SAF-Holland doch noch Abnehmer für seine Aktien gefunden. Die Anteilsscheine seien zu jeweils 19 Euro zugeteilt worden, gab das Unternehmen bekannt.

Börsenneuling teilt zu SAF ein Drittel billiger

Mit einer massiven Preissenkung hat der an die Börse strebende Lkw-Achsenhersteller SAF-Holland doch noch Abnehmer für seine Aktien gefunden. Die Anteilsscheine werden zu jeweils 19 Euro zugeteilt, am unteren Ende der bereits drastisch gesenkten Angebotsspanne. Damit verkauft das Unternehmen seine Aktien um bis zu ein Drittel billiger als mit der ursprünglichen, bis 28 Euro reichenden Spanne geplant.

Holpriger Börsengang SAF senkt Preisspanne

Der Lkw-Achsenhersteller SAF-Holland hat nicht genügend Abnehmer für seine Aktien gefunden und will nun mit einer massiven Preissenkung doch noch den Sprung an die Börse schaffen.

  • 1