Siegfried Buback

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Siegfried Buback

Michael Buback im Oberlandesgericht in Stuttgart. 15.06.2012 18:59 Uhr Vorwürfe gegen Bundesanwälte Buback sorgt für einen Eklat

Schweres Geschütz fährt Michael Buback zum Ende seines Plädoyers auf. Er glaubt fest daran, dass die Angeklagte Verena Becker seinen Vater, den damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback, 1977 erschoss. Dass sie nicht überführt wurde, führt er auf Ermittlungsfehler der Bundesanwaltschaft zurück. Diese reagiert gereizt und kanzelt Buback ab. Hier kommt der Autor hin

Winfried Ridder vor dem Landgericht Stuttgart. Hat Becker Wisniewski verpfiffen? Beamter nennt Buback-Mörder

Ein früherer Verfassungsschützer nennt vor Gericht den Namen des ehemaligen RAF-Terroristen Wisniewski als mutmaßlichen Buback-Mörder. Er beruft sich dabei auf glaubhafte Quellen. Den Namen seiner Quelle darf er vor Gericht nicht nennen und tut das deshalb in einem Interview: Verena Becker.

Generalbundesanwalt Siegfried Buback. Deutschlands höchster Ankläger wurde am 7. April 1977 in Karlsruhe von der RAF getötet (undatierte Aufnahme). Vergangenheit im "Dritten Reich" Buback war in der NSDAP

Ex-RAF-Mitglied Wisniewski macht die NSDAP-Mitgliedschaft von Generalbundesanwalt Siegfried Buback, von 1974 bis 1977 Deutschlands höchster Richter, öffentlich. Laut Bundesanwaltschaft war die Vergangenheit Bubacks im Dritten Reich der Behörde bekannt.

Rolf Heisler Aufmarsch beim Buback-Prozess Die Ex-Terroristen schweigen

Sie müssten wissen, wer Siegfried Buback erschossen hat - doch die Zeugen aus der "Roten Armee Fraktion" schweigen eisern vor Gericht. Im Prozess gegen Verena Becker erleben Richter und Zuschauer eine gespenstische Parade alter Terroristen und einige Sympathisanten.

Verena Becker und Stefan Wisniewski: Wer hat Siegfried Buback erschossen? 27.09.2010 18:43 Uhr Buback-Mord Wisniewski rückt ins Visier

Der Buback-Prozess sorgt für Wirbel. Zwei Ex-RAF-Terroristen sollen Stefan Wisniewski als Todesschützen genannt haben. Ein Teil dieser Angaben wird gleich wieder relativiert. Zur mutmaßlichen Mittäterin Verena Becker tauchen indes neue Informationen auf.

Ein 1975 von der Polizei herausgegebenes Foto von Verena Becker. Mordfall Buback Verena Becker angeklagt

Die Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker. Sie wirft der 57-Jährigen Mittäterschaft an der Ermordung des damaligen Generalbundesanwalts Siegfried Buback vor. Die Behörde widerspricht damit ausdrücklich der Sichtweise des Bundesgerichtshofs.