Staatstrojaner

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Staatstrojaner

Millionen Euro für illegalen Trojaner?: Piratenpartei zeigt BKA an Millionen Euro für illegalen Trojaner? Piratenpartei zeigt BKA an

Seit dem Streit um den Staatstrojaner sucht das Bundeskriminalamt nach einer Alternative. Eine eigene Überwachungssoftware hat die Behörde noch nicht. Nun zeigt die Piratenpartei das BKA an. Der Vorwurf: Die Behörde habe Millionen Euro für eine rechtswidrige Ersatzlösung verschwendet.

"Im verfassungsrechtlichen Aus": BKA muss Staatstrojaner zähmen 26.01.2013 18:43 Uhr "Im verfassungsrechtlichen Aus" BKA muss Staatstrojaner zähmen

Online-Durchsuchung und Überwachung, die Ermittler des BKA nehmen per Trojaner den Computer einer Verdächtigen unter die Lupe? Abgelehnt, heißt es von der Bundesanwaltschaft, der höchsten Strafverfolgungsbehörde Deutschlands. Das Papier zeigt die verfahrene Situation der Strafverfolger auf – und worum sich die Bundesregierung kümmern müsste. Von Roland Peters

Der Chaos Computer Club hatte bereits im Vorjahr die Sicherheitslücken des Trojaners kritisiert. Auch Schaar bleibt bei Kritik CCC zerpflügt Staatstrojaner

Der von staatliche Stellen eingesetzte Trojaner zur Überwachung von Computern bleibt in der Kritik. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Schaar konnte nicht den Programmcode analysieren, wie er dem Innenausschuss des Bundestages mitteilt. Der Chaos Computer Club kritisiert, dass der Trojaner weiterhin Sicherheitslücken aufweise.

Derzeit keine Überwachung: Staatstrojaner bekommt Auszeit Derzeit keine Überwachung Staatstrojaner bekommt Auszeit

Im Oktober hatte der Chaos Computer-Klub von sich Reden gemacht als er nachwies, dass die durch das BKA eingesetzte Schnüffelsoftware auf Computern von Verdächtigen eklatante Sicherheitslücken aufweisen würden. Bis zur Entwicklung neuartiger Trojaner wird die gegen Virenscanner anfällige Software nicht mehr eingesetzt.

Der Bund will die Trojaner künftig selbst entwickeln lassen. "Spukhaftes Fernlöschen" Hacker kontern BKA-Präsident

Vor wenigen Wochen tritt der Chaos Computer Club eine Lawine los: Der "Staatstrojaner" könne durch die Hintertür zum umfassenden Überwachungswerkzeug gemacht werden. Das BKA streitet dies ab, spricht von einer alten Software. Die Hacker analysieren eine aktuelle Version - und entdecken die gleichen Sicherheitslücken. "Spukhaftes Fernlöschen von Dateien", "akustische Raumüberwachung" - alles sei möglich.