Terry Jones

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Terry Jones

Angela Merkel stellt sich in der traditionellen Sommer-Pressekonferenz aktuellen Fragen der Innen- und Außenpolitik. 17.09.2012 18:31 Uhr Pressestimmen "Die FDP ist ein großes Problem"

Ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl stellt sich Angela Merkel bei der traditionellen Sommer-Pressekonferenz den Fragen der Hauptstadtjournalisten. Ihre Ziele bei der Wahl, der Hassprediger Terry Jones, NSU-Ermittlungspannen, das Steuerabkommen mit der Schweiz: Themen, zu denen sich Merkel positioniert. Die Presse kommentiert.

Kanzlerin Merkel hatte viel Zeit in die Bundespressekonferenz mitgebracht. "Gute Gründe" gegen Anti-Islam-Video Merkel neigt zum Filmverbot

Kanzlerin Merkel kann sich "vorstellen", dass es "gute Gründe" gibt, die öffentliche Vorführung des anti-islamischen Films in Deutschland zu verbieten. Das Einreiseverbot gegen den amerikanischen Hassprediger Terry Jones unterstützt sie. "Wir sind ein Land, in dem die Meinungsfreiheit ein hohes Gut ist, aber auch Schranken kennt."

Das US-Konsulat in Bengasi am Morgen nach den Angriffen. US-Botschafter in Libyen ermordet Obama kündigt "Gerechtigkeit" an

Zum ersten Mal seit 1979 wird ein US-Botschafter ermordet. In der libyschen Stadt Bengasi tötet ein Mob Botschafter Stevens. Hintergrund ist ein islamfeindlicher Trailer, der bereits im Juli bei Youtube veröffentlicht wurde. Wieder hat der US-Prediger Terry Jones seine Finger im Spiel. Präsident Obama will die Täter ihrer gerechten Strafe zuführen.

Terry Jones gründete auch in Köln eine eigene Gemeinde. Pastor Terry Jones kandidiert für 2012 Koran-Schänder als Präsident?

Bekannt ist er immerhin schon: Der Pastor Terry Jones aus Florida, der im März einen Koran verbrannte, und damit blutige Ausschreitungen provozierte. Nun schaltet er sich in den US-Wahlkampf ein und kandidiert für das Amt des Präsidenten. Dabei verliert er aber nicht sein eigentliches Ziel aus den Augen.

Terry Jones vor Gericht in Dearborn. 23.04.2011 12:10 Uhr Anti-Islam-Kundgebung verboten US-Pastor Terry Jones verhaftet

Die von ihm initiierte Verbrennung eines Koran entfachte in Afghanistan heftige Proteste mit mehreren Toten. Nun wird US-Pastor Terry Jones in Michigan verhaftet. Eine von ihm geplante Protestkundgebung gegen das örtliche Islam-Zentrum wird verboten. Erst als Jones eine "Friedens-Kaution" von einem Dollar zahlte, wurde er wieder freigelassen.

Bei dem Angriff auf das UN-Büro kamen sieben Menschen ums Leben. Proteste gegen Koranverbrennung Terry Jones weist Schuld von sich

Bei neuen Protesten gegen eine Koranverbrennung in den USA kommen in Afghanistan mindestens zehn Menschen ums Leben. Mehr als 80 werden verletzt. Der für die Koranverbrennung verantwortliche radikale US-Pastor Jones weist allerdings jede Schuld von sich. Die Proteste bewiesen das "radikale Element im Islam", sagt er.

Robert Bentley distanziert sich von Nicht-Christen und erntet dafür eine Menge Kritik. Nicht-Christen sind außen vor US-Gouverneur verweigert Liebe

Menschen, die keine Christen sind, werden zum neuen Gouverneur von Alabama keine so enge Beziehung haben können wie jene, die an Jesus Christus glauben. Robert Bentley sorgt mit dieser Klarstellung bei seiner Antrittsrede für reichlich Wirbel in den USA. Derweil erlässt die britische Regierung ein Einreiseverbot gegen den umstrittenen US-Pastor Terry Jones.

  • 1