Volkswagen

Die Volkswagen AG ist der größte Automobilhersteller in Europa und einer der führenden weltweit. Zum Konzern gehören die Marken Volkswagen, Audi, SEAT, Škoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Im September 2015 wurde bekannt, dass VW Hunderttausende Fahrzeuge in den USA so manipuliert hat, dass sie in Testläufen wesentlich weniger Schadstoffe produzieren als unter realen Bedingungen.

Themenseite: Volkswagen
Foto: dpa
Chart
Bilderserien
Aktie schießt nach oben: VW überrascht mit hohem Gewinn Aktie schießt nach oben VW überrascht mit hohem Gewinn

Der VW-Konzern befreit sich weiter von den Nachwehen des Dieselskandals: Im ersten Vierteljahr verdient der Autobauer mehr als vier Milliarden Euro und damit deutlich mehr als erwartet. Dabei verkaufen die Wolfsburger allerdings weniger Autos als im Vorjahr.

Bilderserien
Abgas-Skandal in den USA: VW-Rückkauf kommt schneller voran Abgas-Skandal in den USA VW-Rückkauf kommt schneller voran

Insgesamt 475.000 Fahrzeuge, die vom Diesel-Skandal betroffen sind, will VW in den USA zurückkaufen. Dafür hat der Konzern zwei Jahre Zeit, kommt aber nach eigenen Angaben sehr gut voran. Was anschließend mit den Autos passiert, ist noch offen.

Neuwagen für den chinesischen Markt: In Changchun in der nordchinesischen Provinz Jilin stehen VW-Modelle bereit zur Auslieferung. Absatzschwächen in China VW schlägt sich besser als Audi

Wie viele Fahrzeuge bringt VW im ersten Quartal auf den Markt? Die Absatzzahlen der Kernmarke liegen nur leicht unter Vorjahresniveau. Im amerikanischen Markt kann sich VW trotz Abgasskandal sogar verbessern. Etwas schlechter läuft es in China.