Vroniplag

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Vroniplag

Für ihre Doktorarbeit zog Annette Schavan offensichtlich Passagen alter Hausarbeiten hervor. Plagiatjäger fordert Rücktritt Schavan recycelt Hausarbeiten

Die Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat in ihrer Doktorarbeit nicht nur fremde Quellen benutzt und nicht angegeben. Sie hat auch Passagen eigener Arbeiten nochmals verwendet. Der Gründer von VroniPlag fordert die Ministerin nun offen zum Rücktritt auf.

Heidingsfelder auf seiner Homepage. (Screenshot) 05.08.2011 10:48 Uhr Er jagte die Plagiat-Doktoren "Goalgetter" outet sich

Jetzt ist es raus: Der Gründer von VroniPlag gibt sich zu erkennen. Der echte Name des "Goalgetters": Martin Heidingsfelder, SPD-Mitglied. Jemand war ihm auf die Schliche gekommen, zwang ihn indirekt, seinen echten Namen preiszugeben. Der Doktor-Jäger ist damit enttarnt. Doch wer ist dieser Mann? von Thomas E. Schmitt

Schwarz: Plagiat verifiziert. Rot: mehr als die Hälfte der Seite plagiiert. Hellrot: mehr als drei Viertel plagiiert. Untersuchung bald abgeschlossen Koch-Mehrin will angehört werden

Öffentlich schweigt die FDP-Politikerin Koch-Mehrin zu den Plagiatsvorwürfen. Die Uni Heidelberg bittet sie um eine persönliche Anhörung. Diese wird "zeitnah" erfolgen, dann ist die Untersuchung abgeschlossen. Vroniplag zufolge hat Koch-Mehrin gezielt abgeschrieben. Der Umfang des Plagiats ist allerdings weitaus geringer als bei Ex-Minister Guttenberg.

Titel der Dissertation aus dem Jahr 2000: "Informationeller Globalismus. Kooperationsmodell globaler Ordnungspolitik am Beispiel des elektronischen Geschäftsverkehrs" Noch ein Plagiatsvorwurf Schrieb Chatzimarkakis ab?

Auf seiner Homepage erklärt der FDP-Europaabgeordnete Chatzimarkakis, dass er in seiner Dissertation verschiedene Zitierweisen verwendet habe, was Raum für Spekulationen schaffe. Laut "VroniPlag Wiki" soll mindestens ein Fünftel der Doktorarbeit abgeschrieben worden sein.

"Auch Doping führt zur Disqualifikation." Koch-Mehrin schweigt weiter Uni will bald Ergebnis vorlegen

Der Promotionsausschuss der Uni Heidelberg will bis spätestens Ende Mai seine Bewertung der Dissertation der FDP-Politikerin Koch-Mehrin veröffentlichen. Damit bleibt bis zum Parteitag der FDP Mitte Mai unklar, ob die Vizepräsidentin des Europaparlaments abgeschrieben hat. Das Wiki Vroniplag hat sein Urteil allerdings schon gefällt: Koch-Mehrin sei "des Dopings überführt".

  • 1