Wirbelsturm Katrina 2005

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Wirbelsturm Katrina 2005

Der Hurrikan erreicht in Navarre die Golf-Küste. Hurrikan-Alarm in Louisiana "Isaac" kommt mit Gewalt

Sieben Jahre nach "Katrina" kommt wieder ein Hurrikan auf New Orleans zu. Wegen "Isaac" herrscht höchste Alarmbereitschaft. Im Gegensatz zu 2005 sehen sich die Menschen an der US-Südküste besser gerüstet. Dennoch gehen die Behörden davon aus, dass es zu großen Zerstörungen kommen wird.

Hurrikan-Alarm in Louisiana "Isaac" wird stärker

Langsam steuert "Isaac" die US-Südküste an, mit New Orleans im Visier. Die Vorbereitungen auf den Sturm laufen auf Hochtouren. Nachdem "Katrina" vor sieben Jahren wütete, herrscht nun auch wieder höchste Alarmbereitschaft.

Hurrikan-Alarm in Louisiana: "Isaac" folgt "Katrina" Hurrikan-Alarm in Louisiana "Isaac" folgt "Katrina"

Auf den Tag genau sieben Jahre nach "Katrina" könnte mit "Isaac" wieder ein gefährlicher Sturm den US-Staat Louisiana und die Stadt New Orleans treffen. Aber auch in Mississippi und Alabama sind die Menschen in Alarmbereitschaft.

27.08.2012 07:10 Uhr Erste Tote in der Karibik "Isaac" steuert New Orleans an

Auf den Tag genau sieben Jahre nach "Katrina" könnte mit "Isaac" wieder ein gefährlicher Sturm im US-Staat Louisiana mit seiner Metrople New Orleans aufschlagen. Die Bevölkerung muss sich auf Evakuierungen vorbereiten. Auch Haiti bleibt nicht verschont: Dort sorgt der Hurrikan bereits für Überschwemmungen. Hier kommt der Autor hin

Schwere Regenwolken stehen über New Orleans. Notstand in New Orleans "Lee" kommt

Vor sechs Jahren wurde die US-Stadt New Orleans von Hurrikan "Katrina" verwüstet. Jetzt wappnen sich die Einwohner für den Tropensturm "Lee". Er soll am Sonntagmorgen (Ortszeit) in Louisiana auf Land treffen.

Für Montag wird schon wieder Sonnenschein für New York vorhergesagt. New York bleibt verschont "Irene" geht die Puste aus

Rechtzeitig vor seinem Eintreffen in New York schwächt sich der gewaltige Hurrikan "Irene" ab und geht nur noch als Regenschauer übers Land, der Sturm ist in New York kaum noch spürbar. Zwar gibt es in Küstennähe kleinere Überschwemmungen und Stromabschaltungen - eine Katastrophe, wie beim Hurrikan "Katrina" in New Orleans, bleibt glücklicherweise aus.

Der US-Präsident beim Besuch einer Taverne in New Orleans. Fünf Jahre nach "Katrina" USA gedenken Hurrikan-Opfer

Vor fünf Jahren wütete der Hurrikan "Katrina" in den US-Bundesstaaten Louisiana, Mississippi, Florida, Georgia und Alabama. Mehr als 1800 Menschen starben. Jetzt kommt auch Präsident Obama nach New Orleans, um an die Katastrophe zu erinnern.