Kurznachrichten

Kriminalität Militär USA: 13 Tote nach Blutbad in Washington

Washington (dpa) - Nach einem Blutbad in einem Kommandozentrum der US-Marine in der Hauptstadt Washington ist die Zahl der Toten auf 13 gestiegen. Vermutlich ein Dutzend Menschen seien verletzt worden, sagte Bürgermeister Vincent Gray. Unter den Toten ist auch der Schütze, den die Polizei als 34 Jahre alten Mann aus Texas identifiziert hat. Über das Motiv des Täters herrsche weiter Unklarheit, sagte Gray. Polizei und FBI fahnden mit Hochdruck nach einem Mann in Militäruniform, der im Verdacht steht, ein Komplize des Todesschützen gewesen zu sein.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen