Kurznachrichten

Notfälle Lettland: 540 Menschen treiben auf Eisschollen vor Lettland

Riga (dpa) - Mehr als 540 Menschen sind auf zwei Eisschollen vor Lettland in der Ostsee abgetrieben. Die Behörden starteten mit Hubschraubern und Küstenschutzbooten eine Rettungsaktion. Das Eis soll zwar dick genug sein, um die Eisfischer zu tragen. Raue See erschwerte die Bergung vor der Stadt Jurmala aber. Eisfischen ist in Ex-Sowjetrepubliken ein verbreitetes Hobby. Zu solchen Notfällen kommt es in der Tauwetterperiode immer wieder.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen