Kurznachrichten

Australisches Parlament: Aborigines als erste Einwohner des Kontinents anerkannt

225 Jahre nach der Ankunft der ersten weißen Siedler auf dem Kontinent hat Australien erstmals anerkannt, dass zu diesem Zeitpunkt bereits Ureinwohner das Land bevölkerten.

Das Parlament in Canberra verabschiedete am Mittwoch ein entsprechendes Gesetz, welches die Aborigines als erste Bewohner des fünften Kontinents anerkennt. Rund eine halbe Million der 22 Millionen Einwohner bezeichnen sich heute als Aborigines. Mit dem Gesetz ist der Weg frei für ein Referendum zur Verfassungsänderung, mit dem die Ureinwohner Australiens einen Sonderstatus erhalten sollen.

Mit der Verfassungsänderung könnten Wunden geheilt werden, die «bis heute offen im Herzen unserer Geschichte liegen», sagte Regierungschefin Julia Gillard. «Wir müssen die Hartherzigkeit unserer Vorväter wieder gut machen, um als vereintes Volk in die Zukunft zu blicken», sagte Oppositionsführer Tony Abbott. Das Referendum ist für kommendes Jahr geplant. Großbritannien schickte die ersten Weißen 1788 nach Australien - es handelte sich um eine Strafkolonie für aus der Heimat verbannte Verbrecher.

Mehr zum Thema
Australien erkennt Aborigines an

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen