Kurznachrichten

Finanzspritze : Ägypten erhält fünf Milliarden Euro von der EU

Um der angeschlagenen Wirtschaft in Ägypten zu helfen, hat die EU dem Land Hilfen von über fünf Milliarden Euro zugesagt. Die Finanzspritze wurde nach einem Treffen von Staatschef Mohammed Mursi mit  der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton am Mittwoch in Kairo vom ägyptischen Präsidialamt bekanntgegeben.

Demnach sollen die Europäische Bank für Wiederaufbau und  Entwicklung (EBRD) und die Europäische Investitionsbank (EIB)  jeweils zwei Milliarden Euro beisteuern, die EU-Länder sollen sich  mit einer weiteren Milliarde beteiligen.

Nach dem Sturz des langjährigen Präsidenten Mubarak Anfang letzten Jahres, knickte die Wirtschaft des Landes ein. Unter der daraus resultierenden unruhigen politischen Lage hatte vor allem die Tourismusbranche, Haupteinnahmequelle des Landes, sehr zu leiden. Hinzu kam der Rückzug ausländischer Investoren nach dem Umbruch.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen