Kurznachrichten

Aleppo: Aktivisten entdecken 68 Leichen an Fluss

In der nordwestsyrischen Metropole Aleppo sind laut Aktivisten dutzende Menschen durch Kopfschüsse hingerichtet worden.

Wie die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag mitteilte, wurden in einem Fluss im Viertel Bustan al-Kasr Dutzende Leichen vorwiegend junger Menschen gefunden, die Opfer seien alle im Alter zwischen 20 und 30 Jahren gewesen. Die Aktivisten stellten einen Film ins Internet, in dem die Toten zu sehen sind, zum Teil mit auf den Rücken gefesselten Händen.

Das Viertel Bustan al-Kasr wird von den Aufständischen kontrolliert. Ein Rebellenkommandeur vor Ort sagte der Nachrichtenagentur AFP, bisher seien 68 Leichen entdeckt worden. Viele weitere würden noch aus dem Wasser gezogen. Die Beobachtungsstelle mit Sitz in London stützt sich auf ein Netz von Informanten in Syrien.

Mehr zum Thema
Rebellen berichten von Massaker

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen