Kurznachrichten

Streit um Strompreisbremse: Altmaier stellt schnelle Einigung in Aussicht

Im Streit um die Strompreisbremse hat Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) nun eine schnelle Einigung in Aussicht gestellt. "Wir reden natürlich mit dem Bundeswirtschaftsministerium über unterschiedliche Vorstellungen", sagte Altmaier im ARD-Morgenmagazin am Mittwoch.

Demnach gehe er von einer Vereinbarung beim Problem der Einspeisevergütung bei der Reform des EEG-Gesetzes in den kommenden Tagen aus. "Die Zeit läuft weg", sagte er. "Deshalb brauchen wir bis zum Ende März Klarheit, ob alle mitmachen." Er werde niemandem ersparen, sich dazu zu äußern, in welche Höhe der Strompreis maximal steigen solle.

Altmaier will eine Überforderung von Haushalten und Unternehmen beim Strompreis verhindern. Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hatte das als nicht ausreichend bezeichnet und Ergänzungen angekündigt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen